Weiterbildung
Energiefachwirtin, Energiefachwirt (IHK)

inkl. AdA-Schein (optional)

places

Nur noch

wenige Plätze

eye

Heute bereits

mehrfach angesehen

Nächster Start: 23.09.2021
Dauer: ca. 7 Monate
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: IHK-Abschluss, AdA-Schein (IHK) etc. Info-PDF: herunterladen
Standort:

Kursdetails

Kursstarttermine

Beginn
Ende
Hinweis
23.09.2021
03.05.2022
07.10.2021
17.05.2022
11.11.2021
23.06.2022
23.11.2021
04.07.2022
07.12.2021
18.07.2022
19.01.2022
23.08.2022
28.01.2022
01.09.2022
11.02.2022
15.09.2022
18.03.2022
21.10.2022
29.03.2022
03.11.2022

Unterrichtsform

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Abschlussart

IHK-Abschluss, AdA-Schein (IHK) (optional), Trägerzertifikat

Kursinhalte

  • Lernmethodik
  • Arbeitsmethodik
  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Personalwesen
  • Unternehmensführung
  • Unternehmenssteuerung
  • Präsentationstechniken
  • Projektmanagement
  • Rechnungswesen
  • Rahmenbedingungen für die Energiewirtschaft
  • Betriebliches Management und Unternehmensführung
  • Energiemarketing und Energievertrieb
  • Energierecht
  • Wettbewerbsorientierter Vertrieb in der Energiewirtschaft
  • Energiemarkt
  • Prüfungsvorbereitung

Praktikum

Optional/individuell

Voraussetzungen

Zur Prüfung in der Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist zuzulassen, wer folgendes nachweist: 

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach
  • eine mindestens 12-monatige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach
  • eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Förderung und Finanzierung

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

places

Nur noch

wenige Plätze

eye

Heute bereits

mehrfach angesehen

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Warum Sie sich für COMCAVE entscheiden sollten

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren

1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778

Kursbeschreibung

Was sind die Aufgaben eines Energiefachwirtes?

Ein Energiefachwirt ist ein Spezialist, der energiewirtschaftliche Problemlösungen aus einer Hand bietet. Sie sind die kaufmännische Schnittstelle im Unternehmen und arbeiten beispielsweise in der Betriebsleitung. Weitere typische Aufgaben sind:

  • Energieeinkauf sowie das Führen von Verhandlungen mit Lieferanten
  • Controlling
  • Prognoseerstellung für künftigen Energiebedarf
  • Potenzialanalyse bezüglich erneuerbarer Energieträger
  • Risikomanagement, Netznutzung
  • Marketing in Unternehmen der Energieversorgung

Wie sehen die beruflichen Chancen nach Abschluss des Lehrgangs aus?

Wenn Sie die Energiefachwirt-Prüfung bestanden haben, eröffnet sich Ihnen ein ganzes Portfolio an interessanten Aufgabengebieten in der Energiebranche. Sie können sich beispielsweise auf ein besonderes Einsatzgebiet spezialisieren, wie die erneuerbaren Energien. Ihre Berufschancen liegen in der Energieberatung, im Vertrieb oder in der Öffentlichkeitsarbeit. Überdies besteht die Möglichkeit, als selbstständiger Energieberater zu arbeiten. Als Fachwirt in Energie verdienen Sie durchschnittlich etwa 3.500 Euro im Monat. Das Gehalt rangiert dabei etwa zwischen 2.500 Euro und 4.500 Euro.

Was sind die Inhalte der Energiefachwirt-Weiterbildung?

Zu den wesentlichen Kursinhalten zählen unter anderem:

  • Unternehmensführung
  • Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • Betriebliches Management 
  • Präsentationsmanagement
  • Energiemarketing und -vertrieb
  • Unternehmensleitung Energierecht
  • Projektmanagement Energiemarkt

Am COMCAVE.COLLEGE haben Sie bei der Weiterbildung zum Energiefachwirt, englisch Bachelor Professional of Energy Industry Management (CCI)*, flexible Möglichkeiten, um am Unterricht teilzunehmen. Es ist Ihnen freigestellt, ob Sie an den Präsenzveranstaltungen zu 100 % teilnehmen oder ein anderes Modell vorziehen. Die Möglichkeit besteht, die Bildungsmaßnahme zu 50 % in Präsenzveranstaltungen zu absolvieren. Für die anderen 50 % besuchen Sie das virtuelle Klassenzimmer. Sie können die Maßnahme auch zu 100 % per Telelearning absolvieren.

Welchen Abschluss erlangen Sie mit der Energiefachwirt-Weiterbildung?

Am Ende gibt es – nach bestandener Prüfung vor der IHK – den Abschluss geprüfter IHK-Energiefachwirt. Überdies können Sie den Ausbildereignungsschein ablegen und haben dann den AdA-Schein als Nachweis, dass Sie ausbilden dürfen. Außerdem erhalten Sie ein Trägerzertifikat.

Unter welchen Voraussetzungen ist es möglich, an der Weiterbildung zum geprüften Energiefachwirt teilzunehmen?

Möchten Sie die Weiterbildung zum Energiefachwirt und den dazugehörigen Abschluss absolvieren, müssen Sie an der Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ teilnehmen. Dazu müssen Sie einen der folgenden Punkte nachweisen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf oder verwaltenden Ausbildungsberuf.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen anerkannten und mindestens drei Jahre dauernden Ausbildungsberuf.
  • Eine erfolgreich bestandene Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und anschließend mindestens zwei Jahre Berufspraxis.
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung.

Um zur Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ eine Zulassung zu bekommen,

  • müssen Sie die Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ erfolgreich abgelegt haben,
  • benötigen Sie zusätzlich ein Jahr Berufspraxis und
  • müssen Sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen.

Welche Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Die Weiterbildung zum geprüften IHK-Energiefachwirt ist nach AZAV zertifiziert ist. Sie können bis zu 100 % Förderung bekommen. Dazu müssen Sie allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ansprechpartner für Bildungsgutscheine sind die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter. Über die Rentenversicherungsträger und gemäß Soldatenversorgungsgesetz bestehen ebenfalls Fördermöglichkeiten. Zudem gibt es bundesweite Förderprogramme, die über den Europäischen Sozialfonds finanziert werden.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Wir beraten Sie kostenlos.

* Durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) soll für Fachwirte der „Bachelor Professional“ ebenfalls im deutschen Sprachraum eingeführt werden.