Junge sebstbewusste Frau präsentiert etwas vor ihren Kollegen

Mit dem technologischen Fortschritt verändert sich gleichzeitig auch die Art und Weise, wie wir arbeiten. Viele Arbeitsbereiche erfordern mittlerweile maximale Flexibilität. Damit Unternehmen mit dieser rasanten Entwicklung mithalten können, müssen auch die Mitarbeiter schneller und flexibler werden. Häufig fällt hier das Stichwort Empowerment. Wir verraten Ihnen, was man unter diesem Begriff versteht und warum das Konzept als Schlüssel zum langfristigen Unternehmenserfolg bezeichnet wird.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Begriff Empowerment wird sowohl im psychologischen als auch im beruflichen Kontext genutzt und bedeutet übersetzt Ermächtigung bzw. Bevollmächtigung.
  • Empowerment in der Arbeitswelt führt dazu, dass Manager sowie Führungskräfte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr Verantwortung übergeben, damit diese mehr Entscheidungs- und Handlungspielraum haben.
  • Von Start-up bis Großkonzern: Das Empowerment Konzept hat sich mittlerweile in vielen Unternehmen fest etabliert und bringt sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer zahlreiche Vorteile mit sich.

Empowerment Definition: Was bedeutet Empowerment?

Der Begriff Empowerment stammt aus dem Englischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt Ermächtigung bzw. Bevollmächtigung. Gemeint ist damit im weiteren Sinne das Übertragen von Verantwortung. Mit Empowerment bezeichnet man also konkrete Maßnahmen, die es Menschen ermöglichen, ihre Interessen – sei es am Arbeitsplatz oder im privaten Leben – eigenmächtig, selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu vertreten.

Wie funktioniert Empowerment in der Arbeitswelt?

Mit der Etablierung eines Empowerment Konzeptes positionieren sich Unternehmer gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz deutlich: Sie kehren den starren Hierarchiestrukturen den Rücken zu und sind offen für eine Veränderung. Im Zuge dieser Veränderung erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter größere Handlungs- sowie Entscheidungsspielräume. Darüber hinaus profitieren sie oft sogar von einer entsprechenden Qualifizierung – zum Beispiel in Form eines berufsbegleitenden Seminars.

Schon gewusst?

Auch als Berufstätige bzw. Berufstätiger haben Sie einen Anspruch auf eine finanzielle Förderung, falls Sie Ihre beruflichen Kompetenzen im Rahmen einer Weiterbildung oder eines Seminars erweitern wollen. Erfahren Sie jetzt, wie Sie vom Qualifizierungschancengesetz profitieren können.

Empowerment im Unternehmen kann allerdings nicht schlagartig umgesetzt werden. Es ist vielmehr ein Prozess, der Schritt für Schritt stattfindet. Zunächst sind die Manager und Führungskräfte gefragt, welche die notwendigen Rahmenbedingungen und das richtige Arbeitsumfeld schaffen müssen. Sie müssen der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter eine klare Richtung und Vision vorgeben. Außerdem sollte die Verantwortung schrittweise übergeben werden, damit die betroffene Person nicht gleich überfordert ist. Eine transparente Kommunikation auf Augenhöhe ist ebenfalls wichtig, um sich von einer vorherrschenden Hierarchiestruktur zu verabschieden.

Falls Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter mehr Verantwortung anstreben, sollten Sie diese Punkte bei einem persönlichen Gespräch also unbedingt im Hinterkopf behalten und wenn nötig auch ansprechen. Achten Sie zudem auf eine offene Feedbackkultur sowie auf einen regelmäßigen Austausch zu den wichtigsten Themen. So haben Sie immer noch die Verantwortung, schaffen aber gleichzeitig auch gegenseitiges Vertrauen und teilen gemeinsame Erfolgserlebnisse.

Ihr persönlicher Ratgeber

Wussten Sie, dass ein beruflicher Aufstieg auch ohne Führungsposition möglich ist? Lesen Sie im Artikel, was es genau mit der sogenannten Fachkarriere auf sich hat.

Empowerment - Der Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Viele Menschen streben im Zuge ihrer beruflichen Laufbahn nach mehr Selbstgestaltung und Autonomie. Durch die Einführung der Empowerment Maßnahmen kann ihnen dieser Wunsch erfüllt werden. Davon profitieren jedoch nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch Führungskräfte. Wir haben Ihnen die vier wichtigsten Vorteile auf einen Blick zusammengefasst.

Vorteile für Mitarbeiter und Führungskräfte

  • Intrinsische Motivation: Während man bei einer Gehaltserhöhung von extrinsischer Motivation spricht (ausgelöst durch äußere Faktoren), hat Empowerment vielmehr intrinsische Motive. Indem einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter mehr Eigenverantwortung übertragen wird, fühlt sich die Person wertgeschätzt. Das führt wiederum zu einer größeren Motivation, da sie ihre eigenen Kompetenzen weiterentwickeln und zielführend einbringen kann.
  • Höhere Produktivität: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Aufgaben oder Projekte eigenverantwortlich übernehmen, sind meist voller Tatendrang. Sie bringen neue kreative Ideen ein und arbeiten dadurch viel produktiver.
  • Mehr Flexibilität und Dynamik: Zum einen können Manager und Führungskräfte, die etwas von ihrer eigenen Macht abgeben, sich wieder auf andere wichtige Aufgaben konzentrieren. Zum anderen haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Chance, Entscheidungen selbst zu treffen und können somit viele Arbeitsabläufe flexibler und dynamischer gestalten.
  • Fachliche Qualifikation: Die Stärken und Kompetenzen einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters werden im Rahmen des Empowerment gezielt ausgebaut – sei es intern oder extern durch eine berufliche Qualifizierung.

Sieht man sich die Vorteile an, so wird schnell klar, wieso viele Unternehmer im Empowerment Konzept den Schlüssel zu ihrem Erfolg sehen. Dennoch gibt es immer noch Unternehmen, die an der Umsetzung scheitern. Einer der häufigsten Gründe dafür ist die Angst vor Macht- und Kontrollverlust. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Ganze als fortlaufenden Prozess anzusehen, in dem gegenseitiger Respekt sowie Geduld und Gelassenheit eine wichtige Rolle spielen.

Kurz und knapp: Empowerment in der Arbeitswelt

Damit das Empowerment Konzept in einem Unternehmen erfolgreich funktioniert, bedarf es vor allem an mehr Agilität. Die Manager und Führungskräfte müssen bereit sein, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr Verantwortung zu übertragen. Falls auch Sie in Ihrem Job mehr Eigenverantwortung übernehmen wollen, dann nutzen Sie die zuvor genannten Argumente, um Ihre Vorgesetzte oder Ihren Vorgesetzen von den Empowerment Maßnahmen zu überzeugen. Alles Gute für Ihre berufliche Karriere!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Datenschutzerklärung
2021-07-15 Mit dem technologischen Fortschritt verändert sich gleichzeitig auch die Art und Weise, wie wir arbeiten. Viele Arbeitsbereiche erfordern mittlerweile maximale Flexibilität. Damit Unternehmen mit dieser rasanten Entwicklung mithalten können, müssen auch die Mitarbeiter schneller und flexibler werden. Häufig fällt hier das Stichwort Empowerment. Wir verraten Ihnen, was man unter diesem Begriff versteht und warum das […]

COMCAVE.COLLEGE Logo
COMCAVE.COLLEGE GmbH