Weiterbildung IT Sicherheit mit Linux-LPIC-Level 1 und Microsoft MCSE-Zertifizierung

Die Benutzerzahlen im Internet wachsen stetig, die damit einhergehenden Sicherheitsrisiken ebenso. Angriffe auf interne Netzwerke nehmen zu. Die Weiterbildung für IT Sicherheit macht Sie zur gesuchten Fachkraft, die für Sicherheit im Netzwerk sorgt. Lesen Sie hier mehr, wenn wir Ihr Interesse an einer Weiterbildung im Bereich IT-Sicherheit geweckt haben.

Nächster Start: 09.12.2019
Dauer: ca. 40 Wochen
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, Trägerzertifikat
Dozent: Thomas Golbach
Broschüre herunterladen
Standort:

Das bringt Sie weiter

  • Das LPIC-Zertifikat ist ein international anerkannter Abschluss, der Sie als zertifizierter Linux-Administrator ausweist. Gleichzeitig erhalten Sie die Microsoft-Certified-Solutions-Expert (MCSE)-Zertifizierung, mit der Sie Ihr Profiwissen im Bereich System- und Netzwerkverwaltung – ebenfalls auf internationalem Niveau – nachweisen.
  • Als Linux-Experte sorgen Sie für die entsprechende IT-Sicherheit und sind damit eine begehrte Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt.
  • Die Weiterbildung für IT Sicherheit wird individuell und modular an Ihre Bedürfnisse und Vorkenntnisse angepasst. Mit COMCAVE gelingt der erfolgreiche, berufliche Wiedereinstieg.
Diesen Kurs merken

Ihre kostenlose Beratung

Montag – Freitag
08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Bei Anruf garantiert:
Innerhalb von 2 Tagen zum
persönlichen Beratungsgespräch

Sie möchten uns lieber schreiben? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Jetzt kontaktieren

Kursbeschreibung: IT Sicherheit mit Linux-LPIC-Level 1 und Microsoft MCSE-Zertifizierung

Wie sind die Berufsaussichten als Fachkraft für IT-Sicherheit mit Zertifikat?

Die Branche Informations- und Kommunikationstechnologie hat sich in Deutschland zu einem führenden Wirtschaftszweig entwickelt. An qualifizierte Fachkräfte stellt die Branche hohe Anforderungen. Ihre Einsatzmöglichkeiten als zertifizierter IT-Spezialist sind breit gefächert und Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt damit sehr gut.

Netzwerkadministratoren findet man in den Bereichen:

  • Softwareberatung und -entwicklung
  • Datenverarbeitung
  • Handwerksbetrieben
  • Industrie- und Handelsunternehmen in verschiedenen Wirtschaftszweigen
  • Dienstleistungssektor
  • Öffentliche Verwaltung
  • Verbände und Organisationen

Das monatliche Bruttoeinkommen ist abhängig von der Größe des Arbeitgebers und der Region. Das Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 2.500 Euro brutto pro Monat. Mit der Berufserfahrung steigt auch das Gehalt. Nach wenigen Jahren sind 3.200 bis 4.000 Euro realistisch.

Welche Kenntnisse erwerben Sie während der LPIC 1 Schulung?

Sie lernen auf der Linux-Kommandozeile zu arbeiten. Am Ende der Weiterbildung in IT Sicherheit können Sie Wartungsarbeiten durchführen. Sie lernen außerdem, was Backup, Restore, Shutdown und Reboot sind. Weiterhin lernen Sie eine Workstation einzurichten und zu konfigurieren. Sie können schließlich eine Workstation mit dem LAN verbinden oder einen Stand-alone-PC ins Internet bringen.

Welche Kenntnisse erwerben Sie für die MCSE-Zertifizierung?

Das MCSE-Zertifikat ist eine Expertise auf hohem Niveau, Sie erlangen damit Profi-IT-Wissen. Zu den Aufgabenstellungen während der Weiterbildung IT Sicherheit zählen neben dem klassischen Desktop-Support auch die Administration komplexer, cloud-basierter Netzwerke. Die Zertifizierung ist gedacht für IT-Professionals, die fundiertes Fachwissen für die Integration von Microsoft-Technologien und cloudfähigen Lösungen nachweisen möchten. Wer das Experten-Zertifikat von Microsoft besitzt, muss in regelmäßigen Abständen seine Kenntnisse erneut unter Beweis stellen und sich re-zertifizieren. Somit ist der weltweit hohe Qualitätsstandard gesichert und die Akzeptanz der MSCE-Zertifizierung gewährleistet.

Wie ist die Weiterbildung IT Sicherheit aufgebaut?

Die Bildungsmaßnahme besteht aus verschiedenen Modulen, die Sie einzeln auswählen und individuell kombinieren können.

Modul LPIC 1: Junior Level Linux Professionals, dauert circa zwölf Wochen.
Modul MCSE: Microsoft Certified Solutions Expert, dauert circa 20 Wochen.
Modul Security in Enterprise-Networks: Dieses Modul dauert circa acht Wochen. 

Den dozentengeleiteten Unterricht können Sie auch vollständig per Telelearning absolvieren. Sie können jedoch auch die Präsenzform wählen oder eine Mischung aus beidem. Die Unterrichtsform für die IT Sicherheits Schulung lässt sich flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Welche Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Die Weiterbildung in der IT Sicherheit ist AZAV-zertifiziert. Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie einen Bildungsgutschein bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit beantragen oder beim Jobcenter. Die Förderung kann bis zu 100 Prozent betragen. Es gibt weitere Fördermöglichkeiten, wie:

  • Rentenversicherungsträger
  • Soldatenförderungsgesetz
  • Programme, die durch den Europäischen Sozialfonds finanziert werden.

Nähere Auskünfte dazu erhalten Sie von den verschiedenen Stellen.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Wir beraten Sie kostenlos.

Kursdetails: IT Sicherheit mit Linux-LPIC-Level 1 und Microsoft MCSE-Zertifizierung

📅 IT Sicherheit mit Linux-LPIC-Level 1 und Microsoft MCSE-Zertifizierung 2019-12-09 2020-10-15 https://www.comcave.de/export/shared/img/logo/Comcave_College_Logo_1.png
Dortmund +49800250720120231 7252622
Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
51.493526 7.400778
Start
Ziel
Hinweis
EUR 0
09.12.2019
15.10.2020
EUR 0
13.12.2019
21.10.2020
EUR 0
02.01.2020
30.10.2020
EUR 0
17.01.2020
13.11.2020
EUR 0
23.01.2020
20.11.2020
EUR 0
03.02.2020
01.12.2020
EUR 0
17.02.2020
15.12.2020
EUR 0
21.02.2020
21.12.2020
EUR 0
03.03.2020
11.01.2021
EUR 0
17.03.2020
25.01.2021
Die Qualifizierung besteht aus einzelnen auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

LPIC-1 (Junior Level Linux Professional) (Dauer: ca. 12 Wochen)

  • Hardwareeinstellungen festlegen
  • Bootvorgang
  • Verändern eines Runlevels, herunterfahren und neustarten
  • Situationsabhängige Aufteilung einer Festplatte
  • Boot-Manager installieren
  • Gemeinsam genutzte Bibliotheken (shared libraries)
  • Umgang mit der Debian-Paketverwaltung
  • Umgang mit dem RPM und YUM
  • Arbeiten auf der Kommandozeile
  • Anwenden von Filtern auf Textströme
  • Grundlegendes Arbeiten mit Dateien
  • Streams, Pipes, Umleitungen
  • Prozessmanagement
  • Prozessprioritäten
  • Texte mit regulären Ausdrücken durchsuchen und modifizieren
  • Grundlegendes Arbeiten mit dem Editor vi
  • Partitionierung
  • Überprüfen der Integrität, Überwachen von Inodes, einfache Reparaturen eines Dateisystems
  • Dateisysteme ein- und aushängen
  • Quotas verwalten
  • Dateirechte
  • Hard- und Softlinks
  • Systemdateien und Anwendungen finden und konform zum FHS ablegen
  • Anpassen einer Shellumgebung
  • Vorhandene Shell-Scripte anpassen oder neue schreiben
  • Durchsuchen sowie Ändern von Daten in einer Datenbank
  • Installieren und Einstellen des X-Servers.
  • Display-Manager einrichten
  • Barrierefreiheit
  • Benutzer und Gruppen anlegen, entfernen, sperren und ändern
  • Automatisierte, zeitgesteuerte Systemadministrationsaufgaben
  • Systemsprache, Tastaturlayout, Zeitzonen
  • Systemzeit
  • Systemlogging
  • Grundlegende Aufgaben eines Mail Transfer Agenten (MTA)
  • Verwalten von Druckern
  • Internet-Protokoll, Netzmasken, Routen
  • Netzwerkkonfigurationen
  • Erkennen und beheben von Netzwerkproblemen
  • Ansprechen eines DNS-Servers
  • Wissen, welche Systemkonfigurationen zur Sicherheit beitragen
  • Systemsicherheit
  • Datenverschlüsselung



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



MCSE: Server Infrastructure - Microsoft Certified Solutions Expert (Dauer: ca. 20 Wochen)

  • Beschreiben von AD DS
  • Verwalten von Active Directory-Objekten
  • Automatisieren von Active Directory-Verwaltung
  • Implementieren von IPv4
  • Implementieren von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP)
  • Implementieren von DNS (Domain Name System)
  • Implementieren von IPv6
  • Implementieren des lokalen Speichers
  • Freigeben von Dateien und Druckern
  • Implementieren von Gruppenrichtlinien
  • Verwenden von Gruppenrichtlinienobjekten (GPOs) zum Sichern von Windows-Servern
  • Implementieren von Servervirtualisierung mit Hyper-V
  • Konfiguration und Problembehandlung von Domain Name System
  • Verwalten von Active Directory-Domänendiensten
  • Benutzer verwalten und Dienstkonten
  • Implementieren Gruppenrichtlinieninfrastruktur
  • Verwalten von Benutzer-Desktops mithilfe von Gruppenrichtlinien
  • Konfiguration und Problembehandlung von RAS
  • Installation, Konfiguration und Problembehandlung Netzwerkrichtlinienserver
  • Implementieren des Netzwerkzugriffsschutzes
  • Optimierung der Dateidienste
  • Konfigurieren der Verschlüsselung und erweiterte Überwachung
  • Bereitstellung und Verwaltung von Server-Images
  • Implement-Update-Managements
  • Monitor Windows Server 2012
  • Implementieren erweiterter Netzwerkdienste
  • Implementieren erweiterter Dateidienste
  • Implementieren der dynamischen Zugriffssteuerung
  • Implementieren von verteilter Bereitstellung für Active Directory-Domänendienste (AD DS)
  • Implementieren von AD DS-Standorten und ihrer Replikation
  • Implementieren von AD-Zertifikatdiensten (AD CS)
  • Implementieren der AD-Rechteverwaltungsdienste (AD RMS)
  • Implementieren der AD-Verbunddienste (AD FS)
  • Implementieren des Netzwerklastenausgleichs
  • Implementieren der Failover-Clusterunterstützung
  • Implementieren der Failover-Clusterunterstützung mit Hyper-V
  • Implementieren der Notfallwiederherstellung
  • Planen eines Server-Upgrades und Migration
  • Planung und Implementierung einer Server-Bereitstellungsinfrastruktur
  • Gestaltung und Pflege, IP-Konfiguration und Adressmanagement-Lösung
  • Entwerfen und Implementieren der Namensauflösung
  • Entwerfen und Implementieren einer Active Directory Domain Services-Gesamtstruktur und Domäneninfrastruktur
  • Entwerfen und Implementieren einer Active Directory-Organisationseinheit-Infrastruktur
  • Entwerfen und Implementieren einer Objekt-Strategie
  • Entwerfen und Implementieren einer Active Directory Domain Services-Topologie
  • Planung und Durchf?hrung von Storage
  • Planung und Durchführung Dateidienste
  • Entwerfen und Implementieren von Network Access Services
  • Entwerfen und Implementieren von Netzwerkzugriffsschutz
  • Übersicht über die Verwaltung in einem Unternehmen-Rechenzentrum
  • Planung und Implementierung einer Server-Virtualisierungsstrategie mit Microsoft System Center 2012
  • Planung und Implementierung von Netzwerken und dem Speicher für die Virtualisierung
  • Planen und Bereitstellen von virtuellen Maschinen
  • Planung und Durchf?hrung einer Virtualisierungsl?sung - Administration
  • Planung und Implementierung einer Strategie für die Server?berwachung
  • Planung und Implementierung von Hochverfügbarkeit für File Services und Anwendungen.
  • Planung und Durchführung von Hochverfügbarkeitsinfrastruktur mit der Failover-Clusterunterstützung
  • Planung und Implementierung einer Server-Updates-Infrastruktur
  • Planung und Implementierung einer Business-Continuity-Strategie
  • Planung und Durchführung einer Public-Key-Infrastruktur
  • Planung und Implementierung einer Identity Federation-Infrastruktur
  • Planung und Durchführung einer Information Rights Management-Infrastruktur



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Security in Enterprise-Networks (Dauer: ca. 8 Wochen)

  • Entwurf einer Sicherheitskonzeption
  • Hacking- und Angriffsmethoden
  • Netzwerkprotokolle unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten
  • Firewallkonzepte und -konfiguration, Proxies und Paketfilter
  • Digitale Signaturen und Sicherheitszertifikate
  • E-Mail Verschlüsselung
  • Gegenmaßnahmen auf allen Netzwerkebenen
  • Intranet, Internet - Informationsbeschaffung
  • Spoofing, Exploits
  • Firewall, WLAN, RADIUS, VPN
  • Scanner, Cracker, Sniffer


Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Portait eines Dozenten

Thomas Golbach, Dozent

Über 20 Jahre Erfahrung als Dozent der Bereiche Netzwerktechnik, CISCO-Systeme sowie der Netzwerksicherheit

Gerade im Bereich der Netzwerktechnik zählt es zu den Erfolgsfaktoren, immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Es macht mir Spaß, dieses Wissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben und Ihnen damit zum Erlangen der nötigen Zertifizierungen zu helfen.

Ich gestalte daher die Unterrichtsinhalte strukturiert und leicht verständlich, so dass jederzeit ein praxisnahes und abwechslungsreiches Fachwissen vermittelt werden kann.

Optional/individuell
LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, Trägerzertifikat
  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Gute PC-Kenntnisse.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit „gut geeignet“ zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit dem COMCAVE.COLLEGE® und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Thomas Golbach https://www.comcave.de/.galleries/dozenten/06_dozent_thomas_golbach.jpg

Gerade im Bereich der Netzwerktechnik zählt es zu den Erfolgsfaktoren, immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Es macht mir Spaß, dieses Wissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben und Ihnen damit zum Erlangen der nötigen Zertifizierungen zu helfen.

Ich gestalte daher die Unterrichtsinhalte strukturiert und leicht verständlich, so dass jederzeit ein praxisnahes und abwechslungsreiches Fachwissen vermittelt werden kann.

Kostenlose Beratung für Weiterbildungen und Umschulungen

Schnupperkurs

Schnupperkurs

Gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck vom "Besten Anbieter E-Learning". Erleben Sie live und in Echtzeit die Vorteile des modernen Lernens im virtuellen Klassenraum – kostenlos und unverbindlich.

+49800250720120231 7252622

Förderung

Förderung - COMCAVE.COLLEGE

Ihre Weiterbildung oder Umschulung am COMCAVE.COLLEGE kann gefördert werden. Bis zu 100 %. Zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein. Haben Sie Fragen zu Ihrer Förderung? Wir beraten Sie gern.

+49800250720120231 7252622

Topgründe für COMCAVE

Topgründe für COMCAVE

Um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website comcave.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.