Ihre Favoriten

Ihre Favoritenliste ist leer

Kurs auswählen > merken > jederzeit aufrufen

Trainer Netzwerktechnik

inkl. Zertifizierungen Microsoft, Linux, Cisco, ITIL sowie Ausbildereignungsprüfung nach AEVO (IHK)

Nächster Start: 09.05.2019
Dauer: ca. 24 Wochen
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: AdA-Schein (IHK), Cisco-Zertifikat, ITIL-Zertifikat, LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, Trägerzertifikat
Dozent: Thomas Golbach
Broschüre herunterladen
Standort:

Das bringt Sie weiter

  • Fit für die Berufswelt: Eine Weiterbildung, die Sie optimal qualifiziert – zu einer versierten Fachkraft, die von Arbeitgebern gesucht wird.
  • Erfolg mit Multimedia-Effekt: Unsere innovative Lernumgebung erweitert Ihre vom Arbeitsmarkt 4.0 geforderte Medienkompetenz.
  • Für Ihren starken Auftritt: Profitieren Sie von unserer Auswahl hoch angesehener Herstellerzertifikate.
  • Für den erfolgreichen Einstieg in Ihren Wunschjob.
Diesen Kurs merken

Kursbeschreibung

Die Entwicklung ist rasant, sogar unglaublich rasant. Das Datenvolumen, das durch die diversen Netzwerke transportiert wird, steigt unaufhörlich. Für das globale Netzwerk des Internets hat Cisco im Jahr 2016 ein Datenvolumen von 1.060 Exabytes errechnet. Das volle Zettabyte war damit erstmals erreicht: Ein Zettabyte entspricht 1021 Byte = 1.000.000.000.000.000.000.000 Bytes. Allein im WWW.

Wer könnte oder wollte angesichts solch gigantischer Datenvolumen noch auf Netzwerktechnik verzichten? Hochqualifizierte Fachkräfte, die die Netzwerktechnik beherrschen, sind daher extrem gefragt.

Umso mehr, wenn sie die Zukunft sichern und weitere Fachkräfte ausbilden können. Der Ausbilder übernimmt eine verantwortungsvolle Aufgabe und muss selbst auf entsprechend hohem Niveau ausgebildet sein – in seinen methodisch-didaktischen ebenso wie in seinen fachlichen Kompetenzen.

Um bei der Ausbildung zum Ausbilder auch die individuellen Vorkenntnisse und persönlichen Zielsetzungen berücksichtigen zu können, ist die intensive Trainerausbildung des COMCAVE.COLLEGE modular aufgebaut und umfasst mehrere Bausteine. Im Anschluss an Ihre Kernqualifizierung kann Ihre Fachqualifikation je nach Ihren Vorkenntnissen und individuellen Zielen kombiniert werden.

Im Verlauf dieser Weiterbildung werden zunächst Ihre methodisch-didaktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickelt, um Ihre fachlichen Kenntnisse weitergeben zu können. Mit Abschluss Ihrer Qualifizierung kennen Sie daher die erforderlichen Instrumente und Methoden, um erfolgreich Seminare und Trainings leiten zu können. Darüber hinaus erwerben Sie die notwendigen fachlichen Kenntnisse im Fachbereich Netzwerktechnik.

Die Module Kommunikationsmanagement/-training/Konfliktmanagement sowie multimediale Präsentationstechniken bilden zwei der drei Bestandteile der Kernqualifizierung. Eines dieser beiden Module ist obligatorisch, das zweite können Sie wahlweise dazu belegen.

Außerdem erlernen Sie im Rahmen Ihrer Kernqualifizierung die Inhalte der „Ausbildung der Ausbilder“ nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO), die mit dem entsprechenden IHK-Prüfung abschließt. Dieser IHK-Abschluss wird als pädagogischer Nachweis anerkannt.

Ausgehend von Ihren individuellen Voraussetzungen, bietet Ihnen das COMCAVE.COLLEGE im Bereich der Fachqualifizierung Module zum Beispiel aus den Bereichen Microsoft, Cisco und Linux an.

Dabei haben Sie die Möglichkeit, die aktuellen Herstellerzertifikate zu erwerben und damit den Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes optimal Rechnung zu tragen.

Immerhin kann eine Weiterbildung im eigenen fachlichen Schwerpunkt auch der Erneuerung alter Zertifikate dienen. Mit aktuellen Zertifizierungen sind die beruflichen Perspektiven für Trainer und Lehrende deutlich besser.

Im Bereich der Microsoft Certified Solution Associate (MCSA) können Sie beispielsweise die Zertifizierung MCSA: Windows Client erwerben. Als Microsoft Certified Solution Expert (der MCSE beinhaltet den MCSA, dieser muss also nicht separat absolviert werden) erlangen Sie die Herstellerzertifizierung zum MCSA und MCSE.

Darüber hinaus kann es ebenso sinnvoll sein, das eigene Spektrum zu erweitern und sich zum Beispiel als Microsoft-Profi auch Linux-Kenntnisse anzueignen.

Im Übrigen können Sie ebenso Ihre hochqualifizierte Linux-Fachkompetenz anerkannt nachweisen, indem Sie die Module über Netzwerke unter Linux absolvieren und dabei die Zertifikate Linux Professional Institute (LPI) Level 1 oder auch Level 2 erwerben.

Desgleichen qualifizieren Sie sich als anerkannter Cisco-Experte, indem Sie die entsprechenden Module zu den gleichermaßen international anerkannten Herstellerzertifikaten CCNA, CCNA Security, CCNP durchlaufen.

Nicht zuletzt kann sich auch im Bereich des IT-, Service- und Projektmanagements eingehendes Know-how als überaus nützlich erweisen, um die Klaviatur im Zusammenspiel von IT und Business zu beherrschen. Die IT Infrastructure Library (ITIL) ist ein etabliertes Instrument, um die Lebenszyklen innerhalb des IT-Service-Managements unter Berücksichtigung der unternehmensspezifischen Anforderungen zu beschreiben.

Das COMCAVE.COLLEGE bietet Ihnen daher zusätzlich die Möglichkeit, auch Ihre Zertifizierung ITIL erfolgreich zu absolvieren. Mit dem anerkannten ITIL-Zertifikat belegen Sie nachhaltig, wie hochwertig und umfassend Sie auf Ihre zukünftige Tätigkeit als „Trainer Network – Admin“ vorbereitet sind.

Haben Sie schon das Modul gefunden, das Ihren Interessen entgegenkommt? Oder fehlen Ihnen noch Informationen und Angebote? Kein Problem! Wir stellen Ihnen gern Ihr individuelles Modulpaket zusammen – und ebnen Ihnen den Weg zu Ihrem Wunschjob.

Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Trainerausbildung individuell und zielgenau zusammenzustellen. Wir beraten Sie gern, natürlich unverbindlich und kostenlos.

Portait eines Dozenten

Thomas Golbach, Dozent

Über 20 Jahre Erfahrung als Dozent der Bereiche Netzwerktechnik, CISCO-Systeme sowie der Netzwerksicherheit

Gerade im Bereich der Netzwerktechnik zählt es zu den Erfolgsfaktoren, immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Es macht mir Spaß, dieses

Gerade im Bereich der Netzwerktechnik zählt es zu den Erfolgsfaktoren, immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Es macht mir Spaß, dieses Wissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben und Ihnen damit zum Erlangen der nötigen Zertifizierungen zu helfen.

Ich gestalte daher die Unterrichtsinhalte strukturiert und leicht verständlich, so dass jederzeit ein praxisnahes und abwechslungsreiches Fachwissen vermittelt werden kann.

Kursdetails

📅 Trainer Netzwerktechnik 2019-05-09 2019-11-12 https://www.comcave.de/export/shared/img/logo/Comcave_College_Logo_1.png
Dortmund +49231987794610231 7252622
Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
51.493526 7.400778
Start
Ziel
Hinweis
EUR 0
09.05.2019
12.11.2019
EUR 0
03.05.2019
06.11.2019
EUR 0
20.05.2019
22.11.2019
EUR 0
04.06.2019
06.12.2019
EUR 0
11.06.2019
12.12.2019
EUR 0
21.06.2019
23.12.2019
EUR 0
05.07.2019
16.01.2020
EUR 0
11.07.2019
22.01.2020
Garantietermin
EUR 0
22.07.2019
31.01.2020
EUR 0
05.08.2019
14.02.2020
Die Qualifizierung besteht aus einzeln auswählbaren Modulen. Diese Bausteine können individuell kombiniert werden.

App-Entwicklung für Android (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Überblick Mobile Frameworks, Android Studio
  • Hardware Accelerated Execution Manager
  • Konzeption und Entwicklung von Android-App Projekten
  • Backend-Entwicklung
  • Refactoring und Logging
  • Hintergrund Threads
  • Settings und Preferences in Android
  • Activity und Fragment Lifecycle
  • Publikation im Play Store


Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



App-Entwicklung für iOS (Dauer: ca. 4 Wochen)

  • Planung der iOS App-Struktur
  • UI Bar Elemente, Status-Bar, Navigations-Bar, Tool-Bar
  • Mockup-Designs
  • Template-Elemente
  • Konzeption und Entwicklung von Xcode-Projekten
  • Programm-Architektur
  • Refactoring und Logging
  • Hintergrund Threads
  • Model, View, Controller (MVC)
  • Design View Storyboards
  • Utilities Publikation im App Store



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Ausbildung der Ausbilder nach AEVO (Dauer: ca. 8 Wochen)

  • Allgemeine Grundlagen
  • Planung der Ausbildung
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen
  • Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
  • Ausbildung am Arbeitsplatz
  • Förderung des Lernprozesses
  • Methodische und didaktische Unterweisung von Auszubildenden
  • Ausbildung in der Gruppe
  • Abschluss der Ausbildung
  • Mündliche und schriftliche Vorbereitung auf die Kammerprüfung



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



Cisco Network Professional inkl. CCNP-Zertifizierung (Dauer: ca. 16 Wochen)

300-101 ROUTE (Implementing Cisco IP Routing)

  • Netzwerkprinzipien
  • Layer-2-Technologien
  • Layer-3-Technologien
  • Konfigurieren und Verifizieren von EIGRP
  • Konfigurieren und Verifizieren von OSPF
  • Konfigurieren und Verifizieren von BGP
  • VPN-Technologien
  • Sicherheit in der Infrastruktur
  • Netzwerkdienste

300-115 SWITCH (Implementing Cisco IP Switched Networks)

  • Implementieren von Infrastruktursicherheit auf einem Catalyst-Switch
  • Implementieren von Diensten in der Infrastruktur
  • Implementieren von VLANS
  • Planen und Implementieren eines redundanten Netzes

300-135 TSHOOT (Troubleshooting and Maintaining Cisco IP Switched Networks)

  • Netzwerkprinzipien
  • Layer-2-Troubleshooting
  • Troubleshooting von IPv4-Adressierung und Subnetting
  • Troubleshooting von GRE-Tunneln
  • Sicherheit in der Infrastruktur
  • Dienste in der Infrastruktur



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



IT Experte Microsoft: MCSA Windows Server (Dauer: ca. 12 Wochen)

  • Installation und Konfiguration
    • Konfigurieren von Serverrollen und Features
    • Konfiguration von Hyper-V
    • Bereitstellen und Konfigurieren von Core Network Services
    • Installieren und Verwalten von Active Directory
    • Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien
  • Netzwerk-Infrastrukturen
    • Active Directory
    • Datei- und Druckerverwaltung
    • Bereitstellung, Verwaltung und Betreuung des Servers
    • Konfiguration von Netzwerkdiensten
    • Konfigurieren eines Netzwerkinfrastruktur-Policy-Server
    • Konfigurieren und Verwalten von Gruppenrichtlinien
  • High Availability, Storage Solutions und Recovery
    • Konfigurieren der Datei- und Storage-Lösungen
    • Umsetzung von Business Continuity und Disaster Recovery
    • Konfiguration von Netzwerkdiensten und der Active Directory Infrastruktur
    • Konfiguration der Identifizierungs- und Zugriffslösungen



    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



IT Spezialist Netzwerktechnik: Cisco inkl. CCNA Zertifizierung PLuS (Dauer: ca. 16 Wochen)

Sprachvermittlung Englisch

  • Cisco inkl. CCNA Zertifizierung
    • Grundlagen Cisco-Technologien
    • IP-Datennetze
    • LAN-Switching, Switchkonfiguration
    • IP-Routing-Technologien
    • Statisches Routing
    • Konfiguration von Routingprotokollen (OSPF, EIGRP)
    • VLAN-Konfiguration, Spanning Tree
    • IP-Adressierung und Subnetting
    • Access-Listen
    • Konfiguration von IP-Services
    • Network Device Security
    • Troubleshooting
    • WAN-Technologien



    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



    IT Spezialist Netzwerktechnik: Linux mit LPIC-1 (Dauer: ca. 12 Wochen)

    117-101 – LPI Level 1 Exam 101

    • Systemarchitektur
      • Hardware-Einstellungen ermitteln und konfigurieren
      • Das System starten
      • Runlevel/Boot-Targets wechseln und das System anhalten oder neu starten
    • Linux-Installation und -Paketverwaltung
      • Festplattenaufteilung planen
      • Einen Bootmanager installieren
      • Shared Libraries verwalten
      • Paketverwaltung verwenden
    • GNU- und Unix-Kommandos
      • Auf der Kommandozeile arbeiten
      • Textströme mit Filtern verarbeiten
      • Grundlegende Dateiverwaltung
      • Ströme, Pipes und Umleitungen verwenden
      • Prozesse erzeugen, überwachen und beenden
    • Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard
      • Partitionen und Dateisysteme anlegen
      • Die Integrität von Dateisystemen sichern
      • Das Ein- und Aushängen von Dateisystemen steuern

    117-102 – LPI Level 1 Exam 102

    • Shells, Skripte und Datenverwaltung
      • Die Shell-Umgebung anpassen und verwenden
      • Einfache Skripte anpassen oder schreiben
      • SQL-Datenverwaltung
    • Oberflächen und Desktops
      • X11 installieren und konfigurieren
      • Einen Displaymanager einrichten
      • Hilfen für Behinderte
    • Administrative Aufgaben
      • Benutzer- und Gruppenkonten und dazugehörige Systemdateien verwalten
      • Systemadministrationsaufgaben durch Einplanen von Jobs automatisieren
      • Lokalisierung und Internationalisierung
    • Grundlegende Systemdienste
      • Die Systemzeit verwalten
      • Systemprotokollierung
      • Grundlagen von Mail Transfer Agents (MTAs)
      • Drucker und Druckvorgänge verwalten
    • Netz-Grundlagen
      • Grundlagen von Internetprotokollen
      • Grundlegende Netzkonfiguration
      • Grundlegende Netz-Fehlersuche
      • Clientseitiges DNS konfigurieren
    • Sicherheit
      • Administrationsaufgaben für Sicherheit durchführen
      • Einen Rechner absichern
      • Daten durch Verschlüsselung schützen

    Prüfungen: 117-101 – LPIC-1 Exam 101 / 117-102 – LPIC-1 Exam 102

    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



    IT-, Service- und Projektmanagement inkl. ITIL (Dauer: ca. 4 Wochen)

    • Prozesse und Projektskizzen im IT-Projektmanagement,
    • Grundprinzipien des Service Management
    • Zusammenspiel von IT und Business
    • Konzepte des Service Management
    • Plan-Do-Check-Act-Modell
    • Services Lebenszyklus
    • Leistungsindikatoren
    • Rollen und Funktionen



    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



    Netzwerke unter Linux mit LPI Level 2 (Dauer: ca. 12 Wochen)

    117-201 – LPI Level 2 Exam 201

    • Kapazitätsplanung
      • Ressourcenverbrauch messen und Probleme beheben
      • Künftigen Ressourcenbedarf abschätzen
    • Der Linux-Kernel
      • Kernel-Komponenten
      • Einen Linux-Kernel übersetzen
      • Kernelverwaltung zur Laufzeit und Fehlersuche
    • Systemstart
      • Anpassen des Systemstarts mit SysVinit
      • System-Wiederherstellung
    • Dateisystem und Geräte
      • Betrieb des Linux-Dateisystems
      • Verwaltung eines Linux-Dateisystems
    • Fortgeschrittene Verwaltung von Speichermedien
      • RAID konfigurieren
      • Zugriff auf Speichermedien konfigurieren
    • Netzwerk-Konfiguration
      • Grundlegende Netzwerkkonfiguration
      • Fortgeschrittene Netzwerkkonfiguration
      • Netzwerkprobleme finden und beheben
    • Systemverwaltung
      • Programme vom Quellcode aus übersetzen und installieren
      • Sicherheitskopien Benutzer über Systemangelegenheiten benachrichtigen

    117-201 – LPI Level 2 Exam 202

    • Domain Name Server
      • Grundlegende DNS-Serverkonfiguration
      • Erstellen und Verwalten von DNS-Zonen
      • Einen DNS-Server sichern
    • Web-Dienste
      • Grundlegende Apache-Konfiguration
      • Apache-Konfiguration für HTTPS
      • Einrichten von Squid als Caching Proxy
    • Gemeinsamer Dateizugriff
      • Samba-Server-Konfiguration
      • NFS-Server-Konfiguration
    • Verwalten von Netzwerk-Clients
      • DHCP-Konfiguration
      • PAM-Authentisierung
      • LDAP auf dem Client
    • E-Mail-Dienste
      • E-Mail-Server verwenden
      • Lokale E-Mail-Zustellung verwalten
    • Systemsicherheit
      • Einen Router konfigurieren
      • FTP-Server verwalten
      • Secure Shell (SSH)

    Prüfungen: 117-201 – LPIC-2 Exam 201 / 117-202 – LPIC-2 Exam 202

    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



    Netzwerktechnik für Experten inkl. Cisco CCNA (Dauer: ca. 12 Wochen)

    • Grundlagen Cisco-Technologien
    • IP-Datennetze
    • LAN-Switching, Switchkonfiguration
    • IP-Routing-Technologien
    • Statisches Routing
    • Konfiguration von Routingprotokollen (OSPF, EIGRP)
    • VLAN-Konfiguration, Spanning Tree
    • IP-Adressierung und Subnetting
    • Access-Listen
    • Konfiguration von IP-Services
    • Network Device Security
    • Troubleshooting
    • WAN-Technologien

    Prüfung (Examen): 200-120 CCNA

    Fachpraktische Anwendung

    Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.



    Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

    Optional/individuell
    AdA-Schein (IHK), Cisco-Zertifikat, ITIL-Zertifikat, LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, Trägerzertifikat
    1. Deutsch in Wort und Schrift.
    2. Gute PC-Kenntnisse.
    3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit „gut geeignet“ zu bestehen.

    Ausnahmen sind in Absprache mit dem COMCAVE.COLLEGE® und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

    Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

    http://www.arbeitsagentur.de

    Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

    Thomas Golbach https://www.comcave.de/.galleries/dozenten/06_dozent_thomas_golbach.jpg

    Gerade im Bereich der Netzwerktechnik zählt es zu den Erfolgsfaktoren, immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein. Es macht mir Spaß, dieses Wissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben und Ihnen damit zum Erlangen der nötigen Zertifizierungen zu helfen.

    Ich gestalte daher die Unterrichtsinhalte strukturiert und leicht verständlich, so dass jederzeit ein praxisnahes und abwechslungsreiches Fachwissen vermittelt werden kann.

    Wir beraten Sie individuell und kostenlos

    Diese Kurse könnten Sie auch interessieren
    Dortmund +49231987794610231 7252622
    Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
    51.493526 7.400778
    Dortmund +49231987794610231 7252622
    Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
    51.493526 7.400778
    Dr. Britta H. Limary
    Dortmund +49231987794610231 7252622
    Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
    51.493526 7.400778
    Sabine Branz
    Dortmund +49231987794610231 7252622
    Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
    51.493526 7.400778

    Schnupperkurs

    Schnupperkurs

    Gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck vom "Besten Anbieter E-Learning". Erleben Sie live und in Echtzeit die Vorteile des modernen Lernens im virtuellen Klassenraum – kostenlos und unverbindlich.

    +49231987794610231 7252622
    Schnupperkurs

    Förderung

    Förderung von Weiterbildungen oder Umschulungen mit einem Bildungsgutschein.

    Ihre Weiterbildung oder Umschulung am COMCAVE.COLLEGE kann gefördert werden. Bis zu 100 %. Zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein. Haben Sie Fragen zu Ihrer Förderung? Wir beraten Sie gern.

    +49231987794610231 7252622
    Förderung

    Topgründe für COMCAVE

    Topgründe für COMCAVE

    Um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website comcave.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

    Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.