Bildungsgutschein: 100% kostenlose Weiterbildung oder Umschulung

Als staatlich anerkannter Bildungsträger unterstützen wir Sie mit unseren Weiterbildungen und Umschulungen auf Ihrem Weg in einen neuen und zukunftssicheren Job. Unser gesamtes Kursangebot ist nach AZAV zugelassen und durch einen Bildungsgutschein bis zu 100% förderbar – sowohl von der Agentur für Arbeit als auch vom Jobcenter.

Informieren Sie sich jetzt über die notwendigen Voraussetzungen und finden Sie idealerweise direkt einen Kurs, der zu Ihren beruflichen Zielen passt. Damit für Sie schon bald ein neues Kapitel beginnen kann.

Zu den Bildungsgutschein-FAQs

Kurzer Bildungsgutschein Check

Erfülle ich die Voraussetzungen für eine finanzielle Förderung?

Der Bildungsgutschein ist ein offizielles Dokument der Bundesagentur für Arbeit bzw. des Jobcenters. Über den Bildungsgutschein fördert die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter Ihre Weiterbildung oder Umschulung bei einem zertifizierten Bildungsträger wie COMCAVE. Sie fragen sich, ob Sie die notwendigen Bildungsgutschein Voraussetzungen erfüllen? Dann sollten Sie eine der folgenden Fragen bejahen können:

  • Sie empfangen aktuell Bürgergeld (ehemals ALG II bzw. Hartz IV) oder Arbeitslosengeld I?
  • Ihr Arbeitsvertrag läuft aus, Sie sind von Kurzarbeit betroffen oder Ihnen droht eine Kündigung?
  • Sie sind arbeitssuchend und haben keinen anerkannten Berufsabschluss?

FAQ Bildungsgutschein

Wer bekommt einen Bildungsgutschein? Und wie beantrage ich einen Bildungsgutschein? Werfen Sie einen Blick in unsere FAQ, um eine Antwort auf diese und weitere wichtige Fragen rund um den Bildungsgutschein zu bekommen.

Gibt es ein Recht auf einen Bildungsgutschein?

Nein, einen Rechtsanspruch auf einen Bildungsgutschein gibt es in Deutschland nicht. Die Vergabe des Bildungsgutscheins liegt im Ermessen der Agentur für Arbeit, des Jobcenters oder anderer zuständiger Stellen.

Wer hat Anspruch auf einen Bildungsgutschein?

Sie haben Anspruch auf einen Bildungsgutschein, sofern Sie arbeitslos oder arbeitsuchend sind. Auch wenn Ihr Arbeitsplatz gefährdet ist oder Sie mit Abschluss Ihrer Ausbildung keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, kann ein Bildungsgutschein für Sie infrage kommen.

Grundsätzlich ist das Ziel der Förderung, Sie in eine sozialversicherungspflichtige Anstellung zu bringen oder diese mittelfristig zu sichern. Dabei muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie sind arbeitslos oder arbeitsuchend.
  • Sie sind von Arbeitslosigkeit bedroht.
  • Ihre berufliche Eingliederung erfordert eine Weiterbildungsmaßnahme.
  • Zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes benötigen Sie eine zusätzliche Qualifikation.

Wo erhalte ich den Bildungsgutschein?

Der Bildungsgutschein wird von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter ausgestellt. Sofern Sie an einer schriftlichen Zusage für die Kostenübernahme einer beruflichen Weiterbildung interessiert sind, sollten Sie sich an eine Sachbearbeiterin oder einen Sachbearbeiter in Ihrer örtlichen Arbeitsagentur oder in Ihrem örtlichen Jobcenter wenden. Dort erhalten Sie alle notwendigen Informationen sowie einen Antrage für den Bildungsgutschein.

Wie beantrage ich einen Bildungsgutschein?

Schritt 1:

Bevor Sie einen Termin bei der für Sie zuständigen Ansprechperson bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter vereinbaren, sollten Sie sich gründlich auf das Gespräch vorbreiten. Da die Vergabe des Gutscheins im Ermessen der Sachbearbeiterin bzw. des Sachbearbeiters liegt, kommt es auf Ihre Argumente im Beratungsgespräch an. Grundsätzlich gilt: Je besser Sie die Notwendigkeit der Weiterbildungsmaßnahme begründen und belegen können, desto größer ist die Chance auf eine Bewilligung der Förderung.

Beantworten Sie bestenfalls schriftlich folgende Fragen:

  • Wie ist meine aktuelle berufliche Situation?
  • Wie ist die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in meiner Branche?
  • Wie sind meine Zukunftsaussichten mit meiner derzeitigen Qualifikation?
  • Welche Fähigkeiten oder Kenntnisse steigern meine Chancen am Arbeitsmarkt?
  • Welche Weiterbildungen vermitteln die erforderlichen Fähigkeiten/Kenntnisse?

Damit Sie Ihre Ausführungen bezüglich Ihrer Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit und ohne Weiterbildung belegen können, legen Sie sich am besten eine kleine Sammlung an Stellenangeboten an. Diese sollten zu Ihrer beruflichen Qualifikation passen und die von Ihnen anvisierte Weiterbildung als Voraussetzung haben.

Schritt 2:

Mit der richtigen Vorbereitung können Sie nun Ihren Weiterbildungswunsch ankündigen und einen Termin mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vereinbaren, um den Bildungsgutschein zu beantragen. Wenn Sie die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Förderung erfüllen, erhalten Sie in der Regel innerhalb von vier Wochen einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch.

Folgende Unterlagen sollten Sie zum Beantragen des Bildungsgutscheins mitbringen:

  • Angestrebte Weiterbildung mit Informationen zum Inhalt
  • Angaben zum favorisierten Bildungsträger (z. B. COMCAVE)
  • Stellenangebote oder andere Belege für die Relevanz der Weiterbildung
  • Nachweis über Bewerbungsbemühungen beziehungsweise erfolglose Bewerbungen
  • Bei Angestellten: Bestätigung des Arbeitgebers über die Notwendigkeit der Weiterbildung

Schritt 3:

Sofern Ihre Sachbearbeiterin oder Ihr Sachbearbeiter die Weiterbildung oder Umschulung für sinnvoll anerkennt, können Sie im Anschluss an das Beratungsgespräch den Bildungsgutschein schriftlich beantragen. In vielen Fällen geschieht dies gemeinsam mit Ihrer Ansprachperson.

Wenn Ihr Antrag Erfolg hat, erhalten Sie schriftlich eine Bestätigung sowie den Bildungsgutschein zugesandt. Mit diesem können Sie nun bei einem zertifizierten Bildungsträger einen passenden Kurs anvisieren. Der Bildungsträger muss hierfür die Angaben auf dem Bildungsgutschein ergänzen.

Damit die Kosten übernommen werden können, muss der Bildungsgutschein vor Beginn der Weiterbildung vom Bildungsträger bei der zuständigen Agentur für Arbeit vorgelegt werden. Diese prüft dann noch einmal, ob der gewählte Kurs mit den Vorgaben des Bildungsgutscheins übereinstimmen. Ist alles korrekt, können Sie die Weiterbildung wie geplant antreten.

Wie kann ich den Bildungsgutschein einlösen?

Sobald Sie alle notwendigen Voraussetzungen mit der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter geklärt haben, können Sie einen persönlichen Beratungstermin bei einem zertifizierten Bildungsträger Ihrer Wahl vereinbaren. Legen Sie dort den Bildungsgutschein vor, damit dieser geprüft und um relevante Informationen ergänzt werden kann. Nach erfolgreicher Prüfung des Bildungsgutscheins und einer Freigabe durch die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter, können Sie mit Ihrer Weiterbildung oder Umschulung starten.

Wie lange ist ein Bildungsgutschein gültig?

Ein Bildungsgutschein ist ab Datum der Ausstellung drei Monate lang gültig. Sofern Sie innerhalb dieses Zeitraums kein passendes Bildungsangebot gefunden haben, müssen Sie sich erneut an Ihre Arbeitsvermittlerin oder Ihren Arbeitsvermittler wenden und einen neuen Bildungsgutschein beantragen.

Was steht auf dem Bildungsgutschein?

Der Bildungsgutschein wird zunächst vom Kostenträger, also etwa von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter, ausgefüllt und beinhaltet die im Beratungsgespräch festgelegten Inhalte. Überprüfen Sie den Bildungsgutschein nach Erhalt sorgfältig, damit Sie ihn für die gewünschte Weiterbildung oder Umschulung einsetzen können. Insbesondere Dauer und Ziel des Kurses (auch Maßnahme genannt) sollten mit der von Ihnen gewählten Bildungsmaßnahme exakt übereinstimmen, um die volle Kostenübernahme sicherzustellen.

Der Weiterbildungsanbieter trägt, nach Vorlage des Gutscheins, ebenfalls Informationen ein, die vom Kostenträger überprüft werden. Sie müssen hingegen keine weiteren Einträge auf dem Bildungsgutschein vornehmen. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der wesentlichen Inhalte des Gutscheins.

Vom Kostenträger einzutragen:

  • Name des Teilnehmers
  • Ziel der Weiterbildung
  • Maximale Dauer der Maßnahme
  • Unterrichtsform
  • Gültigkeitszeitraum
  • Regionale Beschränkung
  • Kostenträger

Vom Weiterbildungsanbieter einzutragen:

  • Beginn der Weiterbildung
  • Dauer der Weiterbildung
  • Maßnahme-Nummer

Was ist die maximale Höhe des Bildungsgutscheins?

Einen maximalen Festbetrag gibt es beim Bildungsgutschein nicht, da die Kosten für eine berufliche Qualifizierung zum Beispiel je nach Dauer stark variieren können. Wichtig ist jedoch, dass Ihre berufliche Weiterbildung oder Umschulung Ihnen neue berufliche Perspektiven verschafft.

In der Regel werden folgende Kosten vollständig übernommen:

  • Lehrgangsgebühren inkl. Kosten für Prüfungen, Lehrmittel und Arbeitskleidung
  • Fahrtkosten
  • Kosten für Kinderbetreung

Ebenso übernimmt die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter während einer geförderten Weiterbildung oder Umschulung bestimmte Beiträge zur Kranken-, Renten, Pflege- und Unfallversicherung (Quelle: Arbeitsagentur, Stand: 30.06.2023).

Wie oft erhalte ich einen Bildungsgutschein?

Es ist grundsätzlich möglich, dass Sie einen weiteren Bildungsgutschein erhalten. Die Arbeitsagentur sowie das Jobcenter haben kein Limit für die Anzahl an Bildungsgutscheinen, die pro Person ausgestellt werden dürfen. Allerdings wird bei jedem Antrag erneut geprüft, inwiefern die Weiterbildung oder Umschulung die notwendigen Bildungsgutschein Voraussetzungen erfüllt.

Bis zu 150€ extra für Ihre berufliche Weiterbildung

Seit der Einführung des Bürgergeldes gehört Hartz IV der Vergangenheit an. Einer der größten Vorteile? Weiterbildungen und Umschulungen werden mit zusätzlichen Zahlungen belohnt. Für die Teilnahme an einer Weiterbildung gibt es 75€ Bürgergeld-Bonus pro Monat, bei einer Umschulung erhalten Sie monatlich 150€ Weiterbildungsgeld. Und das ist längst noch nicht alles.

Auf geht's: In 3 Schritten zum Bildungsgutschein

Damit Ihrem beruflichen (Wieder-)Einstieg nichts mehr im Weg steht und Sie Ihre Weiterbildung oder Umschulung schon bald in Angriff nehmen können, haben wir Ihnen die drei wichtigsten Schritte kompakt zusammengefasst:

Bildungsgutschein Voraussetzungen erfüllt – was nun?

Sobald Sie wissen, dass Sie die notwendigen Bildungsgutschein Voraussetzungen erfüllt haben und Ihnen eine finanzielle Förderung zusteht, können Sie sich von unserem umfassenden Kursangebot inspirieren lassen. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für eine Weiterbildung mit Bildungsgutschein, so können Sie Ihre fachlichen Kompetenzen erweitern. Bei einer Umschulung mit Bildungsgutschein erlernen Sie einen neuen Beruf und erwerben gleichzeitig einen anerkannten IHK-Abschluss.

Ganz egal, für welchen Weg Sie sich entscheiden – bei uns bleiben Sie maximal flexibel. Profitieren Sie von Kursen, die sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit angeboten werden und nehmen Sie online von zuhause am Live-Unterricht teil oder besuchen Sie uns direkt am Campus vor Ort. Darüber hinaus können Sie selbst entscheiden, ob Sie morgens pünktlich in den Unterricht starten oder den flexiblen Kursbeginn zwischen 8 Uhr und 8.45 Uhr in Anspruch nehmen.

Falls Sie sich noch unschlüssig sind, welcher Bildungsweg am besten zu Ihren beruflichen Plänen passt, dann versuchen Sie es doch mit unserem Kursfinder. Sind Sie arbeitssuchend und wollen sich fachlich weiterentwickeln? Oder möchten Sie einen fehlenden Berufsabschluss nachholen? Unser Kursfinder hilft Ihnen dabei, in nur wenigen Schritten zum passenden Kurs zu gelangen.

Zum COMCAVE-Kursfinder

100% kostenlos

Mit einem Bildungsgutschein von der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter können die anfallenden Kosten für Ihre berufliche Weiterbildung vollständig übernommen werden.

Teilzeit oder Vollzeit

Mit unserem arbeitsmarktrelevanten Bildungsangebot qualifizieren wir Sie für einen neuen Job. Ob Sie sich für einen Kurs in Teilzeit oder Vollzeit entscheiden – bei uns bleiben Sie maximal flexibel.

Online oder am Campus

Lernen von zuhause oder an einem unserer mehr als 350 Standorte: Der dozentengeleitete Live-Unterricht kann sowohl ortsunabhängig als auch bei uns am Campus stattfinden.

Flexibel starten

Unterrichtsbeginn direkt um 8 Uhr morgens? Nicht bei uns. Nutzen Sie die Möglichkeit, bequem zwischen 8 Uhr und 8.45 Uhr in den Tag zu starten.

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren
0231 / 9979009439Jetzt kontaktieren

3 Gründe für Ihre Qualifizierung mit Bildungsgutschein

Als zertifizierter Bildungsträger geben wir tagtäglich unser Bestes, damit Sie beruflich erfolgreich Fuß fassen können. Diese Gründe sprechen für eine Weiterbildung oder Umschulung mit Bildungsgutschein:

Jetzt beraten lassen