Umschulung
Fachinformatikerin, Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse (IHK)

Nächster Start: 16.08.2021
Dauer: ca. 24 Monate
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: IHK-Abschluss, LPI-Zertifikat, etc.
Info-PDF: auf Anfrage
Standort:

Kursdetails

Kursstarttermine

Beginn
Ende
Hinweis
16.08.2021
15.08.2023
Garantietermin
13.12.2021
12.12.2023
10.01.2022
09.01.2024
07.02.2022
06.02.2024

Unterrichtsform

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Abschlussart

IHK-Abschluss, LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, Oracle-Zertifikat, SAP-Zertifikat, Trägerzertifikat

Kursinhalte

Kernqualifizierung
Phase I-A

  • Basisqualifizierung
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Projektmanagement
  • Systemtechnik
  • Netzwerk- und Telekommunikationstechnik

Zertifizierung: ICT Associate Administrator

Phase I-B

  • Technisches Englisch
  • Leistungserbringung /-bewertung, Kundenbeziehungsmanagement
  • Prozedurale und Objektorientierte Programmierung
  • Grundlagen Datenbanken
  • Qualitätsmanagement, IT-Sicherheit und Datenschutz

Zertifizierung: ICT Associate Developer

Nach Abschluss von Phase I-A und Phase I-B
Zertifizierungen: ICT Specialist

Berufsspezifische Fachqualifizierung (IHK Berufsabschluss)
Phase II

  • Branchenspezifische ERP Software
  • Berufsspezifische Fachqualifizierung Daten- und Prozessanalyse
  • Projektarbeit
  • Betriebliche Praxisphase Fachinformatiker/-in Daten- und Prozessanalyse

IHK-Abschluss: Fachinformatiker/-in Daten- und Prozessanalyse

Praktikum

Optional/individuell

Förderung und Finanzierung

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Ihre persönliche Sofortberatung

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Warum Sie sich für COMCAVE entscheiden sollten

Ihre persönliche Sofortberatung

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Kursbeschreibung

Was muss ich als Fachinformatiker können?

Sofern Sie sich für den Beruf eines Fachinformatikers interessieren, sollten Sie in erster Linie technisches Verständnis, Kreativität sowie Durchhaltevermögen mitbringen. Außerdem sind kundenorientiertes Arbeiten, allgemeine Informatik- sowie Mathematikkenntnisse von großem Vorteil. Die fachlichen Kompetenzen, die Sie in diesem Berufsfeld benötigen, lernen Sie während Ihrer 2-jährigen Umschulung.

Was macht ein Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse?

Als Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse prüfen und optimieren Sie bestehende Arbeits- und Geschäftsprozesse auf IT-Ebene. Sie sind dafür zuständig, Schwachstellen zu identifizieren und zu beseitigen sowie datengesteuerte Prozesse effizienter zu gestalten. Außerdem erarbeiten Sie als Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin gezielte Lösungen für die Digitalisierung und Automatisierung von wichtigen Geschäftsprozessen. Die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz gehören ebenfalls zu Ihrem Aufgabenfeld.

Wie viel verdient man als Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse?

Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse, die über einen anerkannten Berufsabschluss verfügen, verdienen zwischen 40.000 und 50.000€ brutto im Jahr. Je nach Berufserfahrung und Qualifizierung – die zum Beispiel durch eine zusätzliche Zertifizierung nachgewiesen werden kann – können Sie sogar noch mehr verdienen.

Ihre finanzielle Förderung: Wer bekommt eine Umschulung vom Arbeitsamt bezahlt?

Sie interessieren sich für eine Umschulung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse? Dann sollten Sie sich unmittelbar mit Ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter in Verbindung setzen. Dieser kann Ihnen sofort sagen, ob Sie Anspruch auf eine finanzielle Förderung haben.

Um einen sogenannten Bildungsgutschein vom Arbeitsamt zu erhalten, muss die Umschulung in der Regel eine der drei folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Beendigung Ihrer bestehenden Arbeitslosigkeit
  • Abwendung Ihrer drohenden Arbeitslosigkeit
  • Nachholen eines fehlenden Berufsabschlusses

Sobald Sie grünes Licht für Ihre finanzielle Förderung erhalten haben, steht Ihrer Umschulung nichts mehr im Weg. Vereinbaren Sie gerne einen kostenlosen Beratungstermin mit uns und starten Sie schon bald gemeinsam mit COMCAVE in eine erfolgreiche berufliche Zukunft.