Blonde Frau schaut sich Dokumente an und ist fröhlich

Artikel anhören statt weiterlesen

Sie suchen eine Lebenslauf Vorlage für Ihre nächste Bewerbung? Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps sowie ein Lebenslauf Muster zusammengestellt, damit Sie wertvolle Zeit sparen und direkt mit dem Schreiben beginnen können.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Verschaffen Sie sich durch eine Lebenslauf Vorlage zunächst einen ersten Überblick: Was gehört in den Lebenslauf und wie sieht ein sinnvoller Aufbau aus?
  • Schule, Ausbildung, Berufserfahrungen: Achten Sie darauf, dass Ihr Lebenslauf vollständig ist. Haben Sie alle wichtigen Daten für Ihren Lebenslauf zusammen?
  • Klassisch, modern oder doch lieber kreativ? Gestalten Sie Ihren Lebenslauf passend zu Ihrer angestrebten Position. Gleiches gilt für Ihr Bewerbungsfoto sowie für die Kenntnisse und Interessen, die Sie in Ihrem Lebenslauf angeben.

Lebenslauf Vorlage: Aufbau, Inhalt und wichtige Tipps

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument in Ihren Bewerbungsunterlagen. Nachdem Ihre Bewerbung eingegangen ist, prüfen Personalentscheider Ihren Lebenslauf auf Herz und Nieren. Daraus wird im besten Fall schnell ersichtlich, ob Sie alle notwendigen Voraussetzungen für die von Ihnen angestrebte Position erfüllen. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Lebenslauf – auch Curriculum Vitae (CV) genannt – vollständig, übersichtlich und aussagekräftig ist. Nur so haben Sie die Chance, als potentieller Kandidat bzw. Arbeitnehmer zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Der perfekte Lebenslauf

Lebenslauf schreiben: Was gehört in den Lebenslauf?

Bevor Sie Ihren Lebenslauf schreiben, sollten Sie sich einen Überblick über den Aufbau und Inhalt verschaffen. Das gelingt Ihnen am besten mit einer Lebenslauf Vorlage in tabellarischer Form. Den Anfang machen meist ein Bewerbungsfoto sowie persönliche Angaben, gefolgt von Ihrem schulischen und beruflichen Werdegang. Links erscheint der Zeitraum, auf der rechten Seite der entsprechende Inhalt. Entscheidend ist allerdings, dass der Aufbau antichronologisch bzw. zeitlich absteigend ist: Ihr letzter Arbeitgeber erscheint ganz oben, während der Beginn Ihrer schulischen Laufbahn weiter unten platziert ist. Außerdem ist es von Vorteil, besondere Kenntnisse, Qualifikationen sowie Interessen – die möglicherweise sogar zum Berufsbild passen – aufzuführen.

Lesen Sie hier, welche Inhalte in Ihrem Lebenslauf nicht fehlen dürfen:

Bewerbungsfoto

  • Professionelles Bewerbungsfoto
  • Richtwert: ca. 4,5 x 6 cm

Kontaktdaten und persönliche Angaben

  • Vor- und Nachname
  • Postalische Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Ggf. Staatsangehörigkeit (falls bürokratischer Mehraufwand entstehen könnte)

Berufserfahrung (Wichtig: antichronologisch)

  • Zeitraum, Titel und Position der Stelle, Abteilung und Unternehmen sowie Hauptaufgaben in Stichpunkten (wenn vorhanden auch Praktika oder berufliche Weiterbildungen)

Expertentipp

Sie sind zurzeit nicht berufstätig? Dann bietet sich eine berufliche Weiterbildung oder Umschulung an. Diese kann durch die Arbeitsagentur oder das Jobcenter bis zu 100 Prozent gefördert werden. Damit zeigen Sie Ihrem künftigen Arbeitgeber, dass Sie motiviert sind, sich für einen neuen Job zu qualifizieren. Auf unserer Seite finden Sie ein umfassendes Bildungsangebot für Arbeitssuchende.

Schule, Ausbildung bzw. Studium (Wichtig: antichronologisch)

  • Schule: Zeitraum, Ort, Schulform, Name der Schule, ggf. Abschlussnote
  • Berufsausbildung: Zeitraum, Berufsbezeichnung, inhaltliche Schwerpunkte, Verantwortungsbereich, Ausbildungsbetrieb, Abschlussnote
  • Studium: Zeitraum, Name des Studiengangs, Studienschwerpunkte, Abschlussnote

Kenntnisse und Qualifikationen

  • Sprachkenntnisse
  • Computer- und EDV-Kenntnisse
  • Weiterbildungen
  • Besondere Zertifikate
  • Auslandserfahrungen

Interessen und Hobbys

  • Interessen (wenn möglich passend zum angestrebten Beruf)
  • Hobbys oder Aktivitäten, die Verantwortung oder besonderes Engagement unterstreichen (z. B. Ehrenamt)

Abschluss des Lebenslaufs

  • Ort, Datum und Unterschrift

Ihr persönlicher Ratgeber

Sie haben Lücken im Lebenslauf? Erfahren Sie in unserem ausführlichen Artikel, wie Sie diese am besten kommunizieren.

Lebenslauf Vorlage: Was macht einen guten Lebenslauf aus?

Wie schreibe ich einen guten Lebenslauf? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die gerade ihre Bewerbungsunterlagen aufbereiten und in diesem Zuge einen ansprechenden Lebenslauf schreiben wollen. Zunächst unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Lebenslauf.

Drei verschiedene Arten von Lebenslauf:

  • Klassischer Lebenslauf: Mit einem klassisch tabellarischen Lebenslauf haben Sie die wichtigsten Inhalte übersichtlich und klar strukturiert zusammengefasst.
  • Moderner Lebenslauf: Ein moderner Lebenslauf besticht in erster Linie durch eine optisch ansprechende Gestaltung. Bestimmte Themenkomponenten können so zum Beispiel durch kleine Grafiken oder farbige Flächen hervorgehoben werden.
  • Kreativer Lebenslauf: Bei dieser Art von Lebenslauf lassen Bewerber ihrer Kreativität freien Lauf und benötigen keine Lebenslauf Vorlage. Solch ein Lebenslauf eignet sich vor allem für Arbeitssuchende, die sich für einen kreativen Job bewerben.

Gut zu wissen

Zahlreiche Seiten, wie etwa die Website der Bundesagentur für Arbeit oder die Online-Jobplattform StepStone, bieten Ihnen sogar eine Lebenslauf Vorlage zum kostenlosen Download an.

Tipps und Besonderheiten für Ihren Lebenslauf

Sobald Sie sich für ein bestimmtes Muster entschieden haben und Ihren Lebenslauf schreiben, gilt es noch auf einige besondere Punkte zu achten:

  • Ihr Lebenslauf sollte vollständig, aussagekräftig und übersichtlich sein.
  • Nutzen Sie eine gut lesbare Schriftart und Schriftgröße.
  • Achten Sie darauf, dass die Formatierung Ihres Lebenslaufs korrekt ist.
  • Stellen Sie Ihren schulischen und beruflichen Werdegang antichronologisch dar.
  • Das Bewerbungsfoto sollte im Hochformat und etwa 4,5 x 6 cm groß sein.
  • Der Lebenslauf sollte nicht länger als zwei DIN-A4 Seiten sein.
  • Verzichten Sie auf Informationen, die nicht zu Ihrem Beruf passen.
  • Die Staatsangehörigkeit muss nur angegeben werden, falls Sie für Klarheit sorgen wollen.
  • Vermeiden Sie Fehler, indem Sie den Lebenslauf nochmals gründlich lesen.

Ihr persönlicher Ratgeber

Haben Sie bereits ein passendes Foto für Ihre Bewerbungsunterlagen? Wir geben Ihnen in unserem Artikel wertvolle Tipps für das perfekte Bewerbungsfoto.

Kurz und knapp: Lebenslauf Vorlage

Mit der richtigen Lebenslauf Vorlage sind Sie bestens vorbereitet, um Ihren persönlichen Lebenslauf zu schreiben. Wichtig ist, dass Sie sich für einen übersichtlichen Aufbau entscheiden und alle Inhalte vollständig und korrekt aufführen. Machen Sie sich im Voraus genügend Gedanken über jede einzelne Station Ihres beruflichen Werdegangs. So können Sie diese bei einem möglichen Bewerbungsgespräch auch offen und selbstbewusst kommunizieren. Gutes Gelingen bei Ihrem Lebenslauf und viel Erfolg bei der Jobsuche.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Datenschutzerklärung
2021-05-04 Sie suchen eine Lebenslauf Vorlage für Ihre nächste Bewerbung? Wir haben Ihnen die wichtigsten Tipps sowie ein Lebenslauf Muster zusammengestellt, damit Sie wertvolle Zeit sparen und direkt mit dem Schreiben beginnen können. Das Wichtigste in Kürze: Lebenslauf Vorlage: Aufbau, Inhalt und wichtige Tipps Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument in Ihren Bewerbungsunterlagen. Nachdem Ihre Bewerbung […]

COMCAVE.COLLEGE Logo
COMCAVE.COLLEGE GmbH