Weiterbildung
Objektorientierte Programmierung, Analyse und Design (OOP, OOA, OOD)

Kursüberblick

Nächster Start 27.06.2024 Alle Termine
Dauer ca. 4 Wochen
Kosten bis zu 100% gefördert
Abschluss Trägerzertifikat Mehr

Kursdetails

Kursstarttermine

Unterrichtsform

Abschlussart

Kursinhalte

Praktikum

Voraussetzungen

Förderung und Finanzierung

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren
0231 / 9979009439 Jetzt kontaktieren

Warum COMCAVE die beste Entscheidung ist

100% kostenlos mit Bildungsgutschein

Live-Unterricht in Teilzeit und Vollzeit

Online von Zuhause und am Campus

Flexibel starten zwischen 8 und 8:45 Uhr

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren
0231 / 9979009439 Jetzt kontaktieren

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren

Geförderte Weiterbildung Oracle Certified Associate - Java Programmer PLuS ✓ Praxisnaher Kurs ✓ Top Dozenten ▻ Jetzt starten
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Was ist Objektorientierte Programmierung (OOP)? Die PHP Objektorientierte Programmierung ermöglicht das Kapseln von Daten und Programmcode in wiederverwendbare, übersichtliche Module. Der Programmierer bezeichnet diese als Objekte. Diese Vorgehensweise reduziert den Aufwand beim Programmieren und verringert Fehler. In der PHP-Weiterbildung lernen Sie, wie Sie die Objekte definieren und das OOP erfolgreich in Ihr bestehendes PHP implementieren. Warum Objektorientierte Programmierung lernen? Webdesigner und Softwareentwickler verwenden die Skriptsprache PHP zum Erstellen moderner Webanwendungen und zum Programmieren dynamischer Webseiten. Prozedurale Kenntnisse beim Programmieren sind nur der Anfang. Eine Weiterbildung in PHP, bei der Sie die Objektorientierte Programmierung lernen, hebt Sie in den Berufsstand der professionellen Webdesigner. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses sind Sie in der Lage, Klassen zum verständlichen und übersichtlichen Programmieren zu schreiben. Zusätzlich lernen Sie, wie Sie Fremdklassen lesen und bedienen. Wie funktioniert die Objektorientierte Programmierung? Die Prozedurale Programmierung verläuft linear. Sie erreichen damit je nach Anwendung eine hohe Komplexität und Größe. Die Objektorientierte Programmierung ermöglicht es, übersichtliche verständliche sowie wiederverwendbare Programmcodes zu schreiben. Zudem setzen Sie fremde Objektorientierte Programmierungen in Ihren Code ein. Sie sparen dadurch Zeit. Das ermöglicht es Webdesignern, neben einfachen Webseiten komplexere Projekte mit vielen Datenbankabfragen, Editierungsmöglichkeiten, Datendarstellungen und Validierungsabfragen zu erstellen. Objektorientiertes oder prozedurales PHP – Was ist besser? Die Prozedurale Programmierung erfordert lediglich Grundkenntnisse, um zu funktionieren. OOP ist wesentlich komplexer und schwieriger zu verstehen. Der Aufwand lohnt sich, da Sie den Code einfacher modifizieren und pflegen. Das hilft Ihnen beim Anpassen der Seite an Kundenbedürfnisse und erspart Ihnen viel Zeit. Für Sie besteht hier die Möglichkeit, eine besonders gefragte Qualifikation zu erwerben. Welche Kenntnisse vermitteln Dozenten in der PHP-Weiterbildung? Sie lernen in diesem Kurs die Grundlagen der Objektorientierten Programmierung unter PHP. Teilnehmer sind in der Lage, eigene Klassen und Fremdklassen zu lesen und zu bedienen. Der vierwöchige Kurs umfasst die folgenden Themen: Grundlagen der Objektorientierung (PHP und OOP) Objekte und Klassen Besonderheiten der Objektorientierten Implementierung in PHP reguläre Ausdrücke Vererbung Templatesysteme Referenzen und Kopien Exceptions (Ausnahmebehandlung) und die strukturierte Fehlerbehandlung Fachpraktische Anwendungen vertiefen die theoretisch erlernten Kenntnisse in der PHP Weiterbildung. Welche Voraussetzungen für die PHP-Weiterbildung bringen Sie mit? Um an der Weiterbildung PHP für Objektorientierte Programmierung teilzunehmen, besitzen Sie Grundkenntnisse in HTML sowie prozedurale PHP-Grundlagenkenntnisse. Interessenten, die nicht über dieses Wissen verfügen, schalten einen HTML-Kurs oder einen PHP-Grundlagen-Kurs vor. Für die Teilnahme benötigen Sie keine tiefgehenden objektorientierten Programmierkenntnisse. Zusätzlich verfügen Sie über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Die Mitarbeiter beim COMCAVE.COLLEGE entscheiden in einem internen Auswahlverfahren darüber, ob Sie sich für die PHP-Weiterbildung eignen. Schon gewusst? Mit einer PHP-Weiterbildung im Bereich der Objektorientierten Programmierung heben sie sich als Arbeitnehmer im Webdesign besonders hervor. Sie stocken Ihr Gehalt bei der Gehaltsverhandlung deutlich auf. Ein zertifizierter Abschluss von COMCAVE ebnet Ihnen den Weg zu einer lukrativen Anstellung im Webdesign. Welche Zuschüsse erhalten Sie, um an der PHP-Weiterbildung teilzunehmen? Die Weiterbildung besitzt eine Zulassung nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Leistungsträger wie: Jobcenter Berufsförderungswerk Rentenversicherungsträger Europäische Sozialfonds oder Agentur für Arbeit übernehmen die Kosten des Kurses mit einem Bildungsgutschein bis zu 100 %. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Kostenübernahme durch Leistungen nach dem Soldatenversorgungsgesetz zu beantragen. Was verdienen Software-Programmierer? Webdesigner und PHP-Entwickler verdienen im Durchschnitt wischen 26.000 € und 47.000 € jährlich. Mit einer PHP-Weiterbildung zum Objektorientierten Programmieren können Sie Ihr Gehalt deutlich steigern. Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Geförderte Weiterbildung Python Certified Associate Programmer Zertifizierung (PCAP) ✓ Praxisnaher Kurs ✓ Top Dozenten ▻ Jetzt starten
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Sobald ein Unternehmen sich im Internet präsentiert, benötigt es Spezialisten, welche die Sprache des World Wide Web beherrschen. Oder besser gesagt: die Sprachen. Mit der Auszeichnungssprache HTML gießen Sie die Struktur. Mit CSS verleihen Sie der Struktur Gestalt in Form und Farbe. Und mithilfe der Skriptsprachen PHP und JavaScript verpassen Sie Webseiten server- und clientseitig einen dynamischen Kick. Fertigkeiten, die im Bereich des Webdesigns und der Webentwicklung ebenso gefragt wie gefordert werden. Und da nicht nur das Internet selbst, sondern auch seine Sprache international ist, dominiert hier das Englische. Gute Englischkenntnisse werden daher von Arbeitgebern oftmals eingefordert. Aus diesem Grund bietet Ihnen diese Weiterbildung des COMCAVE.COLLEGE das besondere PLuS: Zusätzlich zu Ihrer fachlichen Qualifizierung werden Sie Ihre Englischkenntnisse praxisrelevant verbessern können. Auf dem Arbeitsmarkt verfügen Sie damit über einen maßgeblichen Vorteil. Englischkenntnisse für den Beruf durch zusätzliche PLuS Qualifizierung Mit fachspezifischem Englisch verleihen Sie Ihrer Qualifizierung nochmals einen Feinschliff und werden für den modernen Arbeitsmarkt noch attraktiver. Aus diesem Grund haben wir von COMCAVE „Qualifizierung PLuS“ konzipiert. Die Bezeichnung „PLuS“ steht für „Prozessorientiertes Lernen und Sprache“. Profitieren Sie jetzt von vierwöchigem berufsbezogenen Englischunterricht und erweiteren Sie gezielt Ihre sprachlichen Fertigkeiten. 3-fach qualifiziert: Ihr Weg zur Fachkompetenz Ohne Frage: Je breiter Ihr Know-how gefächert ist, desto mehr Möglichkeiten stehen Ihnen beruflich offen. Mit dieser Weiterbildung bietet sich Ihnen die optimale Möglichkeit, sich umfassend für eine Tätigkeit im Webdesign oder in der Webentwicklung zu qualifizieren. In drei aufeinanderfolgenden Modulen werden Sie sukzessive die für Webdesign und Webentwicklung meistgeforderten Skills erlernen können. Webdesign 1: HTML und CSS Ohne HTML gliche das Internet dem Turmbau zu Babel. HTML ist die allen Webseiten gemeinsame Auszeichnungssprache, in welcher der Quelltext verfasst ist. Diese Hypertext Markup Language definiert die Struktur der Webseite. Sie legt also fest, wie die digitalen Inhalte angeordnet werden sollen: Welcher Bereich ist zum Beispiel die Kopfzeile, welcher Bereich definiert sich als Footer. Wo finden sich Bilder, welche Areale sind als Textbereiche vorgesehen und so weiter. Die eigentliche Gestaltung der Webseite erfolgt über die Cascading Style Sheets (CSS). Farbe, Formen, Typographie und vieles mehr legen Sie über CSS fest. Indem man HTML und CSS voneinander trennt, sorgt man für eine übersichtliche Seitenstruktur, die zudem leicht und schnell neuen Anforderungen angepasst werden kann. Eingehend erläutern Ihnen die Dozenten des COMCAVE.COLLEGE, wie HTML gelesen und geschrieben wird, so dass Sie eigenständig eine professionelle Webseite aufbauen können. Webdesign 2: JavaScript Mit HTML und CSS erschaffen Sie Webseiten – allerdings sind diese erst einmal statischer Natur und können nicht mit dem User interagieren. Hier eröffnet JavaScript einen ausgezeichneten Weg: Die 1995 entwickelte, clientseitige Skriptsprache verwandelt statisches in dynamisches HTML. Und mit dieser Dynamik bieten sich dem User zahllose Möglichkeiten der Interaktion. Zum Beispiel über den Klick auf einen Absende-Button. Oder mit dem Einsatz eines Bestellformulars. Oder durch das Einfügen einer Animation. Von Variablen über Schleifen bis hin zum Debugging: Im Unterricht werden Sie sich intensiv in das Know-how einarbeiten, wie Sie JavaScript bestmöglich und verwenden können. Stets unterstützt von den erfahrenen Fachdozenten des COMCAVE.COLLEGE. Und wie auch im HTML-Modul werden Sie Ihr neu erworbenes Wissen jederzeit in praxisgerechten Übungen überprüfen und festigen können. Webdesign 3: PHP Über als 80% aller dynamischen Webseiten nutzen die Open-Source-Skriptsprache PHP, die damit eine der führenden Skriptsprachen des WWW ist. Im Unterschied zu JavaScript arbeitet PHP serverseitig. Der Server gibt also den mit PHP-Code angereicherten Quelltext nicht unmittelbar an den Browser (Client), sondern an einen Interpreter aus. Dieser Interpreter erst verarbeitet den Code und sendet das Ergebnis an den Client zurück. Auf diese Weise können mithilfe von PHP zum Beispiel Formular-Daten verarbeitet, Cookies versendet und empfangen, Flash-Animationen generiert oder auch Gästebücher und Blogs eingerichtet werden. Versiert führen die Fachdozenten des COMCAVE.COLLEGE Sie in das Zusammenspiel von HTML, PHP und MySQL ein. Von Arrays und Operatoren über Funktionen für Zeichenketten bis hin zum Zugriff auf MySQL-Datenbanken: Systematisch werden Sie mit den erforderlichen Fachkenntnissen vertraut gemacht, die Sie für die professionelle Verwendung von PHP benötigen. Darüber hinaus werden zahlreiche anschauliche Beispiele aus der Praxis Sie dabei unterstützen, den routinierten Einsatz von PHP zu verinnerlichen und zu festigen. Verschaffen Sie Ihren Plänen eine Perspektive Webdesigner und Webentwickler sind nach wie vor gefragt. Denn Unternehmen gehen mehr und mehr dazu über, ein hausinternes Webdesign und eine eigene Webentwicklung zu etablieren. Planen Sie eine Laufbahn im Webdesign oder in der Webentwicklung? Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Weiterbildung am COMCAVE.COLLEGE werden Sie über das gleich dreifach solide Rüstzeug verfügen, sich in diesen Bereichen professionell betätigen zu können. Sowohl als Web Developer als auch als Webdesigner benötigen Sie auf dem modernen Arbeitsmarkt neben HTML auf jeden Fall Kenntnisse in JavaScript: check. Auch PHP gehört in den Stellenanzeigen zu den meisterwarteten Skills: check. Und in HTML werden Sie ohnehin fit sein: check. Zusätzlich werden Sie sich dank Ihrer englischen Sprachkompetenz mehr Möglichkeiten im Beruf erarbeitet haben.
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778

Kursbeschreibung

Was ist objektorientierte Programmierung?

Bevor Sie bei uns einen OOP Kurs starten, möchten wir kurz anführen, worum es bei diesem Thema eigentlich geht und warum objektorientierte Programmierung so viele Vorteile hat. Gegenüber der prozeduralen Programmierung, die sich an Codesequenzen orientiert, werden bei der objektorientierten Programmierung Programme in Einheiten unterteilt, die Objekte genannt werden. Jedes Objekt besitzt einen Zustand, der durch dessen Eigenschaften (Objektattribute) beschrieben wird. Nur die im Objekt selbst vorhandenen Funktionen (Methoden genannt), können dessen Daten manipulieren und so den Zustand verändern. Objekte können anderen Objekten Botschaften senden (indem sie deren Methoden aufrufen) und sie damit auffordern, ihren Zustand zu ändern. Letztendlich bleibt es aber dem Objekt selbst überlassen, ob es der Aufforderung nachkommt. Somit befindet sich das Objekt immer in einem wohldefinierten, selbstkontrollierten Zustand.

Wie funktioniert objektorientierte Programmierung?

Die Aufteilung eines Programmiercodes in einzelne Objekte erfolgt durch Abstraktion und Datenkapselung. Die Code-Teile sind in sich geschlossen und behalten auch die damit verbundenen Daten für sich, solange sie nicht explizit mit dem Rest des Codes kommunizieren. Im OOP Kurs wird dieser grundlegende Ansatz näher beleuchtet.

Die Vorteile objektorientierter Programmierung?

Sie werden im OOP Kurs ebenfalls die Vorteile der OOP lernen. Dazu gehört vor allem die einfache Wartbarkeit des Codes. Einzelne Objekte können einfach ausgetauscht oder verändert werden. Außerdem finden sich neu zum Projekt kommende Programmierer schneller hinein, wenn sie einzelne Objekte statt voller Sequenzen beleuchten können.

Perspektiven und Chancen mit dem OOP Kurs

Programmierer und Entwickler, die vorher meist prozedural gearbeitet haben, schaffen mit dem OOP Kurs die Grundlage für moderne, objektorientierte Programmierung. So ist gewährleistet, dass sie Anschluss halten an die neuen Entwicklungen und Projekte effizient bearbeiten können.

Kursinhalte und Dauer des OOP Kurses

Der OOP Kurs bei COMCAVE umfasst zehn Unterrichtseinheiten täglich für die Dauer von vier Wochen. In dieser Zeit lernen Sie nicht nur umfangreiches theoretisches Wissen, sondern wenden dieses auch in fachpraktischen Übungen an. Sie werden dabei von erfahrenen Dozenten angeleitet und zudem von einem pädagogischen Bildungsbegleiter unterstützt.

Die Weiterbildung zur objektorientierten Programmierung beginnt mit einer kleinen Einführung in die elementaren Dateitypen und Klassen, auf die Sie in den meisten Programmiersprachen treffen werden. Dann unterteilt sich der Lerninhalt in folgende Bereiche:

  • Polymorphismus, Vererbung und Überladung
  • Methoden zur Strukturierung von Daten und Programmen (OOA)
  • Objekte zusammenfassen, Klassen definieren und Hierarchien erstellen (OOD)
  • Programme modulieren und erstellen
  • Softwarekonfiguration und Konfigurationsmanagement

Sie haben die Möglichkeit, an einem Schnupperkurs teilzunehmen und zu testen, ob eine Weiterbildung bei COMCAVE das Richtige für Sie ist. Unsere Fachberater erläutern Ihnen gerne die vielfältigen weiteren Möglichkeiten der Fortbildung im Kontext der Modularen Qualifizierung Anwendungsentwicklung und Programmierung sowie die zu erwerbenden Zertifikate.

Den OOP Kurs können Sie wie gewohnt als Präsenzunterricht besuchen oder ortsunabhängig via Telelearning ablegen. Außerdem besteht die Möglichkeit, beide Methoden zu kombinieren.

Möglichkeiten einer Kostenübernahme

Der OOP Kurs kann wie alle Weiterbildungen und Umschulungen bei COMCAVE mit einem Bildungsgutschein bis zu 100 % gefördert werden. Sprechen Sie zu den Möglichkeiten am besten mit einem unserer Fachberater. Wenden Sie sich außerdem an das Jobcenter, die Agentur für Arbeit oder andere geeignete Stellen, etwa Rentenversicherer, Berufsförderungsdienste oder den Europäischen Sozialfonds.

Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!

Diesen Kurs weiterempfehlen

Jetzt beraten lassen