Weiterbildung App-Entwicklung für Android

Android-Geräte sind inzwischen in zahlreichen Händen zu finden. Entsprechend wichtig und wertvoll sind Programmiererinnen und Programmierer für Android-Apps für jedes Unternehmen, das in die digitale Zukunft blickt. Wenn Sie Android programmieren lernen, besitzen Sie die ideale Grundlage, um in einem zukunftsorientierten Tätigkeitsfeld zu arbeiten. Erfahren Sie im folgenden Text, wie Sie Android Apps programmieren lernen und sich für künftige Arbeitgeber attraktiv zu machen.

Nächster Start: 25.11.2019
Dauer: ca. 4 Wochen
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: Trägerzertifikat
Dozent: Michael Sewelies
Broschüre herunterladen
Standort:

Das bringt Sie weiter

  • Inzwischen nutzen nicht nur viele Menschen Android-Geräte, zahlreiche Unternehmen stellen auch Apps für Ihre Dienstleistungen zur Verfügung. Diese Apps müssen programmiert und immer auf den neuesten Stand gehalten werden. Entsprechende Programmierer sind also auf dem Arbeitsmarkt gefragt.
  • Wenn Sie lernen Android-Apps zu programmieren, können Sie selbstständig oder für zahlreiche Unternehmen in verschiedenen Wirtschaftszweige arbeiten. Sie können auch für Agenturen tätig sein, die sich auf das Erstellen von Android-Apps spezialisiert haben. Das Trägerzertifikat von COMCAVE belegt Ihr Expertenwissen.
  • Eine Weiterbildung beim COMCAVE.COLLEGE vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse, mit denen Sie lernen, Android-Apps zu programmieren. Damit schaffen Sie sich eine Grundlage, die Sie für einen zukunftsträchtigen Arbeitsmarkt fit macht.
Diesen Kurs merken

Ihre kostenlose Beratung

Montag – Freitag
08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Bei Anruf garantiert:
Innerhalb von 2 Tagen zum
persönlichen Beratungsgespräch

Sie möchten uns lieber schreiben? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Jetzt kontaktieren

Kursbeschreibung: App-Entwicklung für Android

Android-App programmieren lernen: Perspektiven nach der Weiterbildung

Schon seit geraumer Zeit sind Smartphones und Tablets Teil unseres Alltags. Die sogenannten Applikationen, auch Apps genannt, stellen einen essenziellen Bestandteil dieser Technologie dar. Inzwischen bieten zahlreiche Unternehmen ihre Dienstleistungen auch per App an. Nutzerinnen und Nutzer lesen zwischendurch E-Mails, spielen Spiele, rufen Fahrzeiten und Preise für den öffentlichen Nah- und Fernverkehr ab und kaufen entsprechende Tickets. Das alles geschieht heutzutage via App.

Wenn Sie lernen Android Apps zu programmieren, stehen Ihnen viele Türen in unterschiedlichen Unternehmen offen. Sie können aber auch als selbstständige Programmiererin oder selbstständiger Programmierer Ihr Geld verdienen. Egal, für welchen Karriereweg Sie sich entscheiden, Sie werden in naher und in ferner Zukunft für Arbeit- und Auftraggeber interessant sein. Denn Apps müssen auch nach der Programmierung stets aktualisiert und gewartet werden, um den Ansprüchen der Kundschaft und einer modernen Welt gerecht zu werden.

Diese Inhalte erwarten Sie, wenn Sie Android Apps programmieren lernen

Die einzelnen Module vermitteln die für den künftigen Karriereweg notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse. Android Apps programmieren lernen können Sie bei dieser Weiterbildung entweder in einem Vollzeit-Präsenzunterricht oder mittels Telelearning. Vor der Weiterbildung stellen Sie sich vielleicht die Frage: „Wie programmiere ich eine App?“ Im Rahmen der Weiterbildungsmaßnahme für die Android App-Entwicklung erlernen Sie alle notwendigen Schritte zum Programmieren einer App.

Ein fachkundiger und kompetenter Dozent leitet Sie durch die folgenden Lerninhalte:

  • Überblick über das Programmiergerüst, die sogenannten Mobile Frameworks wie Android Studio
  • Hardware Accelerated Execution Manager
  • Konzipieren und Entwickeln von Android-App Projekten
  • Backend-Entwicklung
  • Fehler in der programmierten App finden und beheben
  • Hintergrund-Threads, also Prozesse beziehungsweise Aktivitäten einer App, die nicht sichtbar sind
  • Settings und Preferences in Android: Einstellungsmenü und bereits getätigte, gespeicherte Auswahl
  • Activity und Fragment Lifecycle
  • Veröffentlichung im Play Store

Welche Chancen bestehen nach der Weiterbildung?

Wenn Sie lernen, Android Apps zu programmieren, haben Sie die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen. In diesem Fall bieten Sie Ihre Applikationen oftmals den Endkunden direkt über den Play Store an. Hierbei ist jedoch auch ein Gespür für Marketing gefragt, damit potenzielle Kunden Ihr Programm unter den zahlreichen anderen Apps finden. Darüber hinaus ist eine Beschäftigung in einer Firma möglich, die sich nicht direkt auf die Programmierung von Apps fokussiert, aber eine App für den eigenen Service anbieten möchte. Diese Funktion können auch externe Agenturen erfüllen, die für ihre Kunden Android Apps erstellen. Eine dieser Agenturen könnte ebenfalls Ihr zukünftiger Arbeitgeber sein.


Förderung, um eine Android App programmieren zu lernen

Sie haben die Möglichkeit, die Weiterbildung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit (SGB III) oder dem Jobcenter (SGB II) fördern zu lassen. Je nach persönlichen Voraussetzungen kann die Förderung bis zu 100 Prozent betragen. Aber auch die Rentenversicherung, der Europäische Sozialfonds oder andere Berufsförderungsdienste unterstützen Sie bei der Teilnahme der AZAV-zertifizierten Weiterbildung.

Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!

Kursdetails: App-Entwicklung für Android

📅 App-Entwicklung für Android 2019-11-25 2019-12-23 https://www.comcave.de/export/shared/img/logo/Comcave_College_Logo_1.png
Dortmund +49800250720120231 7252622
Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
51.493526 7.400778
Start
Ziel
Hinweis
EUR 0
25.11.2019
23.12.2019
EUR 0
09.12.2019
16.01.2020
EUR 0
13.12.2019
22.01.2020
EUR 0
02.01.2020
31.01.2020
EUR 0
17.01.2020
14.02.2020
EUR 0
23.01.2020
20.02.2020
EUR 0
03.02.2020
02.03.2020
EUR 0
17.02.2020
16.03.2020
EUR 0
21.02.2020
20.03.2020
EUR 0
03.03.2020
31.03.2020
  • Überblick Mobile Frameworks, Android Studio
  • Hardware Accelerated Execution Manager
  • Konzeption und Entwicklung von Android-App Projekten
  • Backend-Entwicklung
  • Refactoring und Logging
  • Hintergrund Threads
  • Settings und Preferences in Android
  • Activity und Fragment Lifecycle
  • Publikation im Play Store


Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Portait eines Dozenten

Michael Sewelies, Dozent

Rund 20 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung und im E-Business

Die Entwicklungen der Informationstechnologien sind rasant. Diesem Tempo standzuhalten ist nur möglich, wenn neue Technologien als Weiterbildung angeboten werden. Und natürlich müssen die Kursinhalte den Kenntnisständen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angepasst werden.

Daraus resultieren meine Lernziele: Teilnehmern eine operative Grundlage für eine erfolgreiche Karriere zu vermitteln.

Optional/individuell
Trägerzertifikat
  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Gute PC-Kenntnisse.
  3. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit „gut geeignet“ zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit dem COMCAVE.COLLEGE® und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Michael Sewelies https://www.comcave.de/.galleries/dozenten/14_dozent_michael_sewelies.jpg

Die Entwicklungen der Informationstechnologien sind rasant. Diesem Tempo standzuhalten ist nur möglich, wenn neue Technologien als Weiterbildung angeboten werden. Und natürlich müssen die Kursinhalte den Kenntnisständen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angepasst werden.

Daraus resultieren meine Lernziele: Teilnehmern eine operative Grundlage für eine erfolgreiche Karriere zu vermitteln.

Kostenlose Beratung für Weiterbildungen und Umschulungen

Schnupperkurs

Schnupperkurs

Gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck vom "Besten Anbieter E-Learning". Erleben Sie live und in Echtzeit die Vorteile des modernen Lernens im virtuellen Klassenraum – kostenlos und unverbindlich.

+49800250720120231 7252622

Förderung

Förderung - COMCAVE.COLLEGE

Ihre Weiterbildung oder Umschulung am COMCAVE.COLLEGE kann gefördert werden. Bis zu 100 %. Zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein. Haben Sie Fragen zu Ihrer Förderung? Wir beraten Sie gern.

+49800250720120231 7252622

Topgründe für COMCAVE

Topgründe für COMCAVE

Um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website comcave.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.