Umschulung
Kauffrau, Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (IHK)

Nächster Start: 05.07.2021
Dauer: ca. 24 Monate
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: IHK-Abschluss, LPI-Zertifikat, etc.
Info-PDF: auf Anfrage
Standort:

Kursdetails

Kursstarttermine

Beginn
Ende
Hinweis
21.06.2021
20.06.2023
Garantietermin, Späteinstieg möglich
05.07.2021
04.07.2023
Garantietermin
16.08.2021
15.08.2023
13.12.2021
12.12.2023
10.01.2022
09.01.2024
07.02.2022
06.02.2024

Unterrichtsform

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Abschlussart

IHK-Abschluss, LPI-Zertifikat, Microsoft-Zertifikat, SAP-Zertifikat, Trägerzertifikat

Kursinhalte

Kernqualifizierung
Phase I-A

  • Basisqualifizierung
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Projektmanagement
  • Systemtechnik
  • Netzwerk- und Telekommunikationstechnik

Zertifizierung: ICT Associate Administrator

Phase I-B

  • Technisches Englisch
  • Leistungserbringung /-bewertung, Kundenbeziehungsmanagement
  • Prozedurale und Objektorientierte Programmierung
  • Grundlagen Datenbanken
  • Qualitätsmanagement, IT-Sicherheit und Datenschutz

Zertifizierung: ICT Associate Developer

Nach Abschluss von Phase I-A und Phase I-B
Zertifizierungen: ICT Specialist

Berufsspezifische Fachqualifizierung (IHK Berufsabschluss)
Phase II

  • Branchenspezifische ERP Software
  • Berufsspezifische Fachqualifizierung Digitalisierungsmanagement
  • Projektarbeit
  • Betriebliche Praxisphase Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

IHK-Abschluss: Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

Praktikum

Optional/individuell

Förderung und Finanzierung

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Warum Sie sich für COMCAVE entscheiden sollten

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Kursbeschreibung

Was genau bedeutet Digitalisierung? 

Die Digitalisierung bezeichnet den digitalen Wandel der Gesellschaft und Wirtschaft. Häufig spricht man auch von der Umwandlung von analogen Werten in digitale Formate. Mit der voranschreitenden Digitalisierung werden zunehmend moderne Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt, die auch für Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer immer wichtiger werden. 

Was macht ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement? 

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement haben ein sehr abwechslungsreiches Aufgabenfeld. Sie sind zuständig für die Entwicklung von IT-Lösungen, den IT-Support, das Controlling sowie für die IT-Sicherheit und den damit einhergehenden Datenschutz. Darüber hinaus gehört das Gestalten und Aufsetzen von Verträgen ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet. In der Regel fungiert eine Kauffrau bzw. ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement als Schnittstelle zwischen dem kaufmännischen und dem IT-Bereich eines Unternehmens. 

Wie lange dauert eine kaufmännische Umschulung für Digitalisierungsmanagement?

Eine Umschulung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement dauert in der Regel 24 Monate, also insgesamt zwei Jahre. Eine betriebliche Ausbildung hingegen dauert drei Jahre. 

Warum ist eine Zertifizierung wichtig? 

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen kaufmännischen Umschulung für Digitalisierungsmanagement bei COMCAVE erhalten Sie nicht nur einen anerkannten IHK Berufsabschluss, sondern auch ein anerkanntes Trägerzertifikat. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Zertifizierungen zu erlangen, wie zum Beispiel im Bereich SAP User-Foundation Level, LPIC Level 1 (Linux) sowie Microsoft Azure-Database und Azure-Administration. Diese werden Ihren Lebenslauf deutlich aufwerten und besonders bei potentiellen Arbeitgebern einen sehr guten Eindruck hinterlassen. 

Wie viel verdient ein Kaufmann für Digitalisierungsmanagement?

Als gelernter Kaufmann oder gelernte Kauffrau für Digitalisierungsmanagement steigen Sie mit einem Bruttojahresgehalt von mehr als 24.000€ ein. Mit zunehmender Berufserfahrung oder zusätzlichen Zertifizierungen sind Sie aber auch schnell bei 40.000 bis 50.000€ brutto im Jahr. 

Sie sind interessiert an einer geförderten Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Digitalisierungsmanagement? Nehmen Sie gerne unsere kostenlose Beratung in Anspruch. Wir von COMCAVE informieren Sie über Ihre beruflichen Perspektiven im Digitalisierungsmanagement sowie über die Voraussetzungen für Ihre Fördermöglichkeiten. Da unser gesamtes Kursangebot gemäß AZAV zertifiziert ist, kann ein Bildungsgutschein vom Arbeitsamt die Kosten für Ihre Umschulung bis zu 100% übernehmen.