Telefoninterview nach der Bewerbung – COMCAVE.COLLEGE® Magazin

Ihre Favoriten

Ihre Favoritenliste ist leer

Kurs auswählen > merken > jederzeit aufrufen

Telefoninterview nach der Bewerbung – wie kann ich mich darauf vorbereiten?

Comcave College GmbH
Telefoninterview Bewerbung

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Telefoninterview nach der Bewerbung ist für Unternehmen eine gute Möglichkeit, Bewerber ohne viel Aufwand besser einschätzen zu können. Für Sie ist es eine Chance, sich gut zu präsentieren und auch charakterlich zu überzeugen.
  • Vorbereitung ist alles. Lesen Sie die Ausschreibung und Ihre Bewerbung nochmals und bereiten Sie sich auf mögliche Rückfragen vor. Recherchieren Sie außerdem zum Unternehmen und zu Ihrem Ansprechpartner.
  • Überlassen Sie im Telefoninterview dem Personaler die Gesprächsführung und beantworten Sie seine Fragen prägnant. Bleiben Sie auch bei heiklen Fragen souverän und selbstbewusst.
  • Achten Sie auf ein ruhiges Umfeld zum Telefonieren und verhindern Sie Störungen. Sprechen sie mit ruhiger, aber überzeugender Stimme und vermeiden Sie eine allzu saloppe Ausdrucksweise.

Telefoninterview nach Bewerbung: Ein gutes Zeichen

Grundsätzlich ist die Anfrage eines Telefoninterviews nach einer Bewerbung äußerst positiv. Immerhin haben Sie es mit Ihrer Bewerbung schon in die nächste Auswahlstufe geschafft. Vor allem Konzerne mit vielen Bewerbern führen dann eine telefonische Gesprächsrunde durch, ehe die ersten Bewerber zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Gerade bei internationalen Konzernen kann das Telefoninterview das persönliche Gespräch auch vollständig ersetzen.

Mit einem Telefoninterview nach der Bewerbung kann ein Personaler die Eignung des Bewerbers überprüfen und bekommt einen ersten persönlichen Eindruck. Er kann zudem bei Ihnen nachfragen, falls Ihre Bewerbung Fragen aufwirft. Vor allem aber prüft der Personaler, ob Sie ins Team passen könnten.

Telefonisches Bewerbungsgespräch: Die Vorbereitung ist entscheidend

Ein Telefoninterview nach der Bewerbung sollte von Ihnen genauso ernstgenommen werden, wie ein konventionelles Vorstellungsgespräch. Das bedeutet, dass Sie sich gewissenhaft vorbereiten und vielleicht auch das geschäftliche Telefonieren üben sollten. Folgende Vorgänge sollten Sie unbedingt vorab erledigen:

  • Lesen Sie die Stellenanzeige, vor allem die Anforderungen an die Bewerber.

Sammeln Sie so viele aktuelle Informationen über das Unternehmen wie möglich und recherchieren Sie zu Ihrem Gesprächspartner.

  • Bereiten Sie sich auf mögliche Rückfragen vor.
  • Lesen Sie nochmals Ihre Bewerbung und Ihren Lebenslauf.
  • Checken Sie Ihr Telefon auf Akkulaufzeit und Verbindungsstabilität.

Ablauf des Telefongesprächs zur Bewerbung

In der Regel wird der Personaler die Gesprächsführung in einem Telefoninterview übernehmen und Sie nach einer kurzen Begrüßung auffordern, einen kleinen Überblick zu Ihrem Werdegang zu geben. Konzentrieren Sie sich bei der Antwort auf Aspekte, die für die ausgeschriebene Position wichtig sind.

In den meisten Fällen wird der Personaler zu allen möglichen Details Fragen stellen. Antworten Sie möglichst rasch, aber trotzdem präzise sowie kurz und knackig. Es geht darum, sich in einem guten Licht zu präsentieren. Gleichzeitig sollten Sie sympathisch und freundlich wirken.

An irgendeinem Punkt im Telefoninterview zur Bewerbung kommen auch die Rahmenbedingungen des ausgeschriebenen Jobs zur Sprache. Antworten Sie bei Fragen zum Einstiegsdatum und zu Gehaltsvorstellungen ebenfalls geradlinig und konkret. Besonders hier sollten Sie keine Unsicherheit zeigen, um professionell und souverän zu wirken.

Bei der Verabschiedung ist es legitim, nach dem weiteren Ablauf zu fragen. Im Idealfall erläutert der Personaler von sich aus, wie und wann es mit dem nächsten Schritt weitergeht.

Wichtige Tipps für ein Telefoninterview nach der Bewerbung

Ähnlich wie bei Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgesprächen gibt es auch für das Telefoninterview nach der Bewerbung eine Vielzahl von guten Ratschlägen und Tipps. Wir haben die wichtigsten Hinweise für Sie zusammengefasst:

  • Sorgen Sie für Ruhe im Hintergrund. Laute Geräusche oder gar Musik stören nicht nur das Gespräch, sondern suggerieren auch, dass Sie sich nicht voll auf das Wesentliche konzentrieren.
  • Verhindern Sie Ablenkungen. Führen Sie das Telefoninterview zur Bewerbung am besten in ruhiger und störungsfreier Umgebung. Informieren Sie Familienmitglieder, Freunde oder Mitbewohner, dass Sie nicht gestört werden möchten.
  • Halten Sie Dokumente griffbereit und machen Sie sich Notizen. Umso mehr Informationen Sie vor sich haben, desto besser. Dank der Notizen können Sie selbst Fragen stellen und wissen auch am nächsten Tag noch die wichtigsten Details.
  • Lächeln Sie! Erstaunlicherweise ist Lächeln durchaus im Klang der Stimme hörbar. Sympathie und Optimismus sind bei Telefongesprächen mindestens genauso wichtig wie die inhaltliche Ebene. Das gilt auch für das Telefoninterview nach einer Bewerbung.
  • Kontrollieren Sie Ihre Stimme. Telefonieren Sie am besten im Stehen und atmen Sie tief in den Bauch. Sprechen Sie deutlich, in angemessener Lautstärke und nicht zu schnell. Am besten üben Sie dies vorab mit Freunden oder Kollegen.
  • Vermeiden Sie Füllwörter.. Gerade am Telefon füllt man die Stille gern mit „Ähms“ und „Ahas“. Wenn Sie kurz überlegen müssen, dann kündigen Sie das ruhig mit einem vollständigen Satz an.

Kurz und knapp: Telefoninterview nach der Bewerbung

Ein Telefoninterview nach einer Bewerbung ist ein häufiger Zwischenschritt vor dem eigentlichen Bewerbungsgespräch. Am Telefon können offene Fragen geklärt werden und der Personaler macht sich ein erstes persönliches Bild von Ihnen. Nehmen Sie ein solches Gespräch ernst und bereiten Sie sich gewissenhaft vor. Überlassen Sie dem Personaler die Gesprächsführung und seien Sie auf Fragen zur Bewerbung vorbereitet. Sorgen Sie für eine ruhige und störungsfreie Umgebung, setzen Sie bewusst Ihre Stimme ein und lächeln Sie.

Zurück zur Themenwelt