Umschulung
Veranstaltungskauffrau, Veranstaltungskaufmann (IHK)

inkl. TOEIC-, SAP S/4HANA-, ICDL Profile- und agiles Projektmanagement SCRUM Master-Zertifizierung

Kursdetails

Kursstarttermine

Unterrichtsform

Abschlussart

Kursinhalte

Praktikum

Voraussetzungen

Kursbewertung

Förderung und Finanzierung

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Warum COMCAVE die beste Entscheidung ist

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren

1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778

Kursbeschreibung

Umschulung zum Veranstaltungskaufmann: Perspektiven

Sie hatten schon immer ein Faible für Events, Konzerte, Messen oder Ausstellungen? Dann ist eine Umschulung zum Veranstaltungskaufmann das Richtige für Sie. Als Veranstaltungskauffrau oder -kaufmann planen und organisieren Sie verschiedene Events für die unterschiedlichsten Unternehmen oder Privatkunden.

Je nachdem, wo Sie arbeiten und für welche Unternehmen oder Privatpersonen zu Ihren Kunden gehören, ist oftmals auch branchenspezifische Expertise gefragt. Die gute Nachricht ist: In fast jeder Branche gehören irgendwelche Formen von Veranstaltungen zum festen Repertoire. Wenn Sie Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben möchten und eine Umschulung zum Veranstaltungskaufmann absolvieren, bieten sich Ihnen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten.

Kursbeschreibung: Diese Inhalte erwarten Sie!

Nachdem Sie die Umschulung absolviert haben, wartet ein IHK-Abschluss auf Sie. Darüber hinaus können Sie außerdem ein ICDL-Zertifikat, TOEIC-Zertifikat, SAP-Zertifikat und ein Trägerzertifikat erhalten.

In der Umschulung lernen Sie die Grundlagen der Veranstaltungstechnik, Genehmigungsverfahren, Buchhaltung und Pressearbeit kennen. In den einzelnen Phasen der Umschulung zum Veranstaltungskaufmann werden Sie von kompetenten und praxiserfahrenen Dozierenden auf die IHK-Prüfung vorbereitet.

Damit Sie allerdings nicht nur auf die Prüfung, sondern auch auf Ihren künftigen Arbeitsalltag vorbereitet werden, wenden Sie im Unterricht die theoretischen Kenntnisse auch auf konkrete Fachbeispiele an. Hierzu gehören zum Beispiel Business-Events, Künstlermanagement und andere Aufgabengebiete.

Qualifizierte Dozierende, deren Ziel Ihre Weiterentwicklung und beruflicher Erfolg ist, führen Sie dabei wahlweise beim Vollzeit-Präsenzunterricht, 50 % Telelearning oder 100 % Telelearning durch das folgende Kursprogramm:

Phase-1-A

  • Basisqualifizierung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Personalwesen
  • Wirtschaftsenglisch
  • Marketing
  • Werbung und Verlaufsförderung

Die Phase 1-A schließen Sie mit der Zertifizierung Kaufmännische/r Assistent/-in Marketing und Personal ab.

Phase-1-B

  • Rechnungswesen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kaufmännische Steuerung und Controlling
  • Prozesse der Veranstaltungsbranche
  • Service/Kundenzufriedenheit
  • Branchenspezifische ERP-Software

Die Phase 1-B schließen Sie mit der Zertifizierung Kaufmännische/r Assistent/-in Rechnungswesen ab.

Wenn Sie beide Phasen abschließen, erhalten Sie die Zertifizierung Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in.


Phase II

  • Management von Veranstaltungen
  • Betriebliches Praktikum
  • Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Prüfung und mündliche/praktische Prüfung

Die Umschulung zum Veranstaltungskaufmann kann gefördert werden, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen wie Deutsch in Wort und Schrift und gute PC-Kenntnisse mitbringen. Außerdem müssen Sie ein vorheriges Auswahlverfahren in der Form eines Fachgespräches bestehen.

Sie haben die Möglichkeit, die Weiterbildung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit (SGB III), das Jobcenter (SGB II), über Ihren  Rentenversicherungsträger, den Europäischen Sozialfonds und über das Soldatenförderungsgesetz mit bis zu 100 % fördern zu lassen. 

Welche Aufgaben haben Veranstaltungskauffrauen beziehungsweise Veranstaltungskaufmänner

Sie erledigen die Aufgaben einer Veranstaltungskauffrau oder eines Veranstaltungskaufmannes teilweise vom Büro aus. Aber Sie begeben sich auch auf Auswärtstermine, um das entsprechende Event vor Ort zu betreuen und sicher zu stellen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Sie konzipieren und organisieren Veranstaltungen, wozu Kostenkalkulationen und das Erstellen von Regie- und Ablaufplänen gehört. Die Akquise von neuen Kunden kann ebenfalls Teil Ihrer neuen Arbeit sein.

Zu Ihren Arbeitsorten zählen unter anderem Messe- und Konzerthallen, Theater- und Gasträume sowie Fernsehstudios. Nach der Umschulung zum Veranstaltungskaufmann können Sie aber auch Freiluftveranstaltungen wie Open-Air-Konzerte planen und organisieren. 

Veranstaltungskaufmann: Was danach?

Hotels, Catering-Firmen, Eventagenturen oder Firmen für Veranstaltungstechnik suchen häufig nach qualifizierten Veranstaltungskaufleuten. Des Weiteren können Sie nach der Umschulung zum Veranstaltungskaufmann in Stadtkulturämtern oder Stadtmarketingbüros arbeiten.

Haben sie also Lust auf einen anspruchsvollen und abwechslungsreichen Job, bei dem außerdem Kreativität gefragt ist? Möchten Sie mit den verschiedensten Menschen beziehungsweise Kunden aus unterschiedlichen Branchen in Berührung kommen? Dann kann Ihnen diese Umschulung zum Veranstaltungskaufmann den Weg zu einer aufregenden Karriere ebnen.

Diesen Kurs weiterempfehlen