Weiterbildung
Netzwerktechnik Linux mit LPIC Level 1

Kursüberblick

Nächster Start 18.06.2024 Alle Termine
Dauer ca. 12 Wochen
Kosten bis zu 100% gefördert
Abschluss LPI-Zertifikat, Trägerzertifikat Mehr

Kursdetails

Kursstarttermine

Unterrichtsform

Abschlussart

Kursinhalte

Praktikum

Voraussetzungen

Kursbewertung

Förderung und Finanzierung

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren
0231 / 9979009439 Jetzt kontaktieren

Warum COMCAVE die beste Entscheidung ist

100% kostenlos mit Bildungsgutschein

Live-Unterricht in Teilzeit und Vollzeit

Online von Zuhause und am Campus

Flexibel starten zwischen 8 und 8:45 Uhr

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren
0231 / 9979009439 Jetzt kontaktieren

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren

Exklusiv für Sie: Jobgarantie für ausgewählte IT-Berufe Sie wollen sich mit Hilfe dieser Weiterbildung neues Wissen aneignen und in einen neuen Job im IT-Bereich einsteigen? Dann ist das jetzt Ihre Chance: Nach Ihrer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung erhalten Sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei der Amadeus Fire AG, einem der führenden Personaldienstleister Deutschlands mit mehr als 30 Jahren Erfahrung. Eine der Voraussetzungen für das Arbeitsvertragsangebot ist, dass Sie diese Weiterbildung erfolgreich absolvieren. In einem unverbindlichen Beratungstermin beantwortet Ihnen Ihr persönlicher Career Consultant gerne alle Fragen zur Jobgarantie. Die COMCAVE Linux Schulung für Ihre Karriere Als Netzwerktechniker haben Sie die Aufgabe, ein Unternehmensnetzwerk einzurichten, zu verwalten und ständig zu optimieren. Läuft das Netzwerk über Linux-Server, benötigen Sie dafür spezifische Kenntnisse des Systems und der jeweiligen Distribution. Die Weiterbildung für das LPIC (Linux Professional Institute Certification) Level 2 bereitet Sie optimal darauf vor. Die Weiterbildung LPIC Level 2 richtet sich vornehmlich an Bewerber, die bereits über Erfahrungen im Bereich Linux verfügen. Das LPIC Level 1, also das grundlegende LPI-Zertifikat, ist obligatorisch, um an dieser Weiterbildung teilzunehmen. Es ist aber ohne Probleme möglich, die Weiterbildungen zum LPIC Level 1 und Level 2 zu kombinieren. Gehaltsaussichten und Perspektiven mit LPIC Level 2 LPIC Level 2 ist eine sehr zielgerichtete und spezifische Weiterbildung. Sie qualifizieren sich damit konkret für Linux-Umgebungen und werden von Unternehmen auch entsprechend als Experte wahrgenommen. Das wirkt sich in der Regel überaus positiv auf Bewerbungsverfahren aus. Netzwerktechniker können mit einem Gehalt von 2.300 bis 3.200 € monatlich rechnen, während Systemadministratoren für Linux mit einem LPIC Level 2 auf bis zu 4.200 € hoffen dürfen. Die Gehälter hängen natürlich von Bundesland und Größe des Unternehmens, aber auch Ihrem Verhandlungsgeschick ab. COMCAVE bietet Ihnen kostenlose Bewerbungscoachings an, damit Sie das Optimum herausholen können. Die Kursinhalte LPIC Level 2 Weiterbildung Die Qualifizierung für das LPIC Level 2 ist ein Modul der Netzwerktechnologie und dauert rund 12 Wochen. Die Maßnahme kann mit anderen Weiterbildungen kombiniert werden und Sie so zu einem wahren Netzwerkexperten machen. Das LPIC Level 2 setzt allerdings das LPIC Level 1 voraus, das Sie also vorab absolvieren müssen oder bereits vorweisen können. Die Inhalte der LPIC Level 2 Weiterbildung vertiefen Ihre bereits vorhandenen Linux-Kenntnisse. Die LPIC Vorbereitung besteht aus zwei großen Teilkomplexen mit einer Vielzahl von Unterthemen. Daran schließen sich jeweils fachpraktische Anwendungen an, mit denen Sie das erworbene theoretische Wissen vertiefen können. Der erste Komplex bereitet auf das LPI Level 2 Exam 201 vor und umfasst unter anderem: Wissen zu Linux-Kernel, Dateisystem und Geräten Kapazitätsplanung und Ressourcenmessung Systemstart und Systemverwaltung Fortgeschrittene Verwaltung von Speichermedien Fortgeschrittene Netzwerkkonfiguration Der zweite Komplex bereitet auf das LPI Level 2 Exam 202 vor und beinhaltet vor allem: Domain Name Service Konfiguration Grundlegende Apache-Konfiguration Verwaltung von Netzwerk-Clients Verwendung von E-Mail-Diensten Einrichtung der Systemsicherheit Die LPIC Level 2 Weiterbildung kann als Präsenzunterricht oder per ortsunabhängigem Telelearning absolviert werden. Es ist zudem möglich, beide Varianten zu kombinieren. Sie nehmen dann vormittags am Präsenzunterricht teil und ergänzen Ihr Wissen nachmittags bequem von zu Hause aus. In jedem Fall stehen Ihnen unsere erfahrenen Dozenten zur Seite. Außerdem werden Sie von einem verständnisvollen pädagogischen Bildungsbegleiter betreut. Möglichkeiten der Kostenübernahme durch AZAV Die Weiterbildung LPIC Level 2 ist nach AZAV zertifiziert und somit voll förderfähig. Sie können die Maßnahme also durch einen Bildungsgutschein von einem zuständigen Träger bis zu 100 % fördern lassen. In der Regel wird die LPIC Level 2 Weiterbildung durch das JobCenter oder die Agentur für Arbeit gefördert. Es gibt aber auch Möglichkeiten der Unterstützung durch Rentenversicherungsträger, den Europäischen Sozialfonds oder andere Berufsförderungsdienste. Sprechen Sie dazu am besten mit unseren Fachberatern. Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Wir beraten Sie kostenlos.
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Nicht nur für Sie als IT-Systemadministrator interessant Ob als Netzwerkanalytiker, Helpdesk-Techniker oder als IT-Systemadministrator – es gibt zahlreiche Berufsfelder, in denen das CompTIA Network+ Zertifikat nützlich ist. Sie erlernen mehr über die IT-Infrastruktur und ebnen den Weg für die passende Karriere. Implementieren und konzeptionieren Sie funktionale Netzwerke für kleine, mittelständische und große Unternehmen und sorgen Sie für die Wartung, Verwaltung und Konfiguration wichtiger Netzwerkkomponenten.p>Für Unternehmen sind Sie Ansprechpartner, wenn es um die Themen Netzwerksicherheit und die Implementierung von Standards und Protokollen geht. Außerdem können Sie die Firmen in der Erstellung der Netzwerke unterstützen und gleichzeitig Probleme am Netzwerk selbst beheben. Welche Kursinhalte werden bei der CompTIA Zertifizierung geboten? Dank der aktualisierten CompTIA Network+ Zertifizierung sind Sie bestens für die aktuellen Netzwerktechnologien gerüstet. Profitieren Sie von folgenden Vorteilen: anbieterneutrale Prüfungsausrichtung Netzwerktechnologien für sämtliche Lösungen und Anbieter Überprüfung der eigenen Fachkenntnisse Erweiterung der eigenen Fertigkeiten Die Weiterbildung zur Erlangung des CompTIA Network+ Zertifikats enthält folgende Kursinhalte: Kenntnisse im Bereich LAN- und WAN-Technologien Kenntnisse im Bereich Netzwerkprotokolle Kenntnisse im Bereich Übertragungsmedien OSI-Layer Grundwissen/Utilities im Bereich TCP/IP Netzwerkinstallation Netzwerkkonfiguration Netzwerksupport Labortag Prüfungsworkshop Insgesamt erwartet Sie ein umfassender Kurs, der Sie in die aktuelle Netzwerktechnik einführt. Erlernen Sie einerseits Grundlagen, andererseits auch technische Einzelheiten sowie Tipps im Bereich des Cloud-Computings. Perspektiven und Chancen als IT Systemadministrator Die Informationstechnologie ist einem ständigen Wandel unterzogen. Gleichzeitig bietet der Wandel täglich auch neue Perspektiven. Mit der CompTIA-Zertifizierung oder der Aktualisierung Ihres Zertifikats können Sie auch mit neuen Technologien mithalten und beispielsweise die IT-Systemadministrator Weiterbildung angehen. Werden und bleiben Sie ein gefragter IT-Experte und profitieren Sie vom praxisbezogenen und aktuellen Wissen der IT-Branche. Expertentipp Wenn Sie die Möglichkeit haben einen Bildungsgutschein beim Arbeitsamt zu beantragen, wird der CompTIA Network+ Kurs vollständig gefördert. Wie dies abläuft, erklären wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Benötige ich eine Vorerfahrung für das CompTIA Network+ Zertifikat? Es ist sinnvoll, eine gewisse Erfahrung mit Netzwerktechnik mitzubringen, ehe Sie sich dem entsprechenden CompTIA Network+ Kurs für die Zertifizierung widmen. Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Gehalt und Karriere nach der Netzwerktechnik Grundlagen Weiterbildung Mit einer Netzwerktechnik Grundlagen Schulung steigen Sie ein in die umfassende und vielschichtigen Welt der IT-Infrastruktur. Die in dieser Weiterbildung vermittelten Netzwerktechnik Grundlagen ermöglichen es Ihnen, in einem Team aus IT-Experten zu arbeiten und umfassende praktische Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus ist die Weiterbildung eine optimale Grundlage für spätere Spezialisierungen. Ebenso eignet sich die Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen für Projektmanager, die ihre IT-Kenntnisse auffrischen oder erweitern möchten. Netzwerk-Spezialisten sind hoch nachgefragte Fachkräfte, die in den meisten Unternehmen dringend benötigt und dementsprechend gut vergütet werden. Was ist Netzwerktechnik? Zur Netzwerktechnik gehören alle Komponenten der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur sowie deren Einrichtung, Wartung und Pflege. Die Themen Sicherheit, Stabilität und Verfügbarkeit spielen bei der Netzwerktechnik eine übergeordnete Rolle. Netzwerk-Spezialisten sorgen für eine effiziente, sichere und zukunftsfähige IT-Infrastruktur. Perspektiven und Chancen in der IT-Branche Kurse zu Netzwerktechnik Grundlagen sind ein guter Einstieg, um in der IT-Branche Fuß zu fassen. Mit Begeisterung für Technik und Computer sowie einer schnellen Auffassungsgabe, können Sie auch als Quereinsteiger zum begehrten IT-Experten werden. Neben der hier angebotenen Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen stehen wir Ihnen mit zahlreichen weiteren Kursen, Qualifikationen und Zertifikaten auf Ihrem beruflichen Weg zur Seite. Expertentipp Nutzen Sie Ihr technisches Interesse in Kombination mit unserer zeitsparenden Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen, um von der technischen Vernetzung zu profitieren und als Netzwerk-Spezialist Karriere zu machen. Der anhaltend hohe Bedarf an IT-Spezialisten macht es auch für Quereinsteiger einfach, sich erfolgreich zu bewerben und eine gute Anstellung zu finden. Ergänzende Weiterbildungen aus dem COMCAVE-Programm: Netzwerktechnik für Fortgeschrittene IT-Spezialist Netzwerktechnik: Cisco (CCNA) PLuS Netzwerkadministrator (inkl. Microsoft Zertifizierungen) Netzwerktechnik: CompTIA Network+ Zertifizierung Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen, persönlichen Gespräch zu Ihren Möglichkeiten und unserem umfangreichen Angebot. Vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Erstellung eines individuellen Lernplans. Netzwerktechnik Grundlagen: Kursinhalte und Dauer Die Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen beim COMCAVE.COLLEGE dauert vier Wochen in Vollzeit. Der Kurs kann von Ihnen wahlweise im Präsenzunterricht an einem unserer modernen Weiterbildungsstandorte oder alternativ ortsunabhängig per Telelearning besucht werden. Beim Telelearning nehmen Sie mithilfe unserer eigens entwickelten Software am Unterricht teil und können mit dem Dozenten und den Mitlernenden via Internet interagieren. Eine Kombination aus Präsenzunterricht und Telelearning ist bei der Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen ebenfalls problemlos möglich. Inhalte der Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen: Netzwerkkomponente Netzwerkprotokolle Netzwerkdienste Netzwerksicherheit WAN- und Internettechnologien Troubleshooting Damit Sie die im Kurs vermittelten Grundlagen optimal verinnerlichen und selbstständig anwenden können, wird der theoretische Unterrichtsteil mit regelmäßigen, fachpraktischen Anwendungen kombiniert. Unsere erfahrenen Dozenten sind während der gesamten Kursdauer unterstützend und begleitend für Sie da. Kann die Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen gefördert werden? Ja, die Weiterbildung Netzwerktechnik Grundlagen beim COMCAVE.COLLEGE ist nach AZAV zugelassen und kann mit bis zu 100 % gefördert werden, wenn die persönlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der für Sie zuständigen Kostenstelle wie der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter oder dem Rentenversicherungsträger ob und in welcher Höhe eine Förderung möglich ist. Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Wir beraten Sie kostenlos.
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
Was ist die CompTIA Zertifizierung und welche Möglichkeiten eröffnet sie? In Deutschland gibt es noch keinen geregelten Bildungsweg, der genau bestimmt, welche Aufgaben ein Service-Spezialist für IT-Systeme übernimmt. Der Zugang erfolgt über andere Berufe. Berufschancen in diesem Bereich haben deshalb nur Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Bereich Informationstechnologie und Kommunikationstechnik oder Elektronik. Wer einen solchen Beruf erlernt hat, kann bereits in diesem Bereich arbeiten. Die Weiterbildung richtet sich an alle, die gerne ein CompTIA A+ Zertifikat in Händen halten möchten, das weltweit Anerkennung findet. Das können auch Quereinsteiger aus ganz anderen Branchen sein, die sich zum Service-Spezialisten für IT-Systeme weiterbilden möchten. In praktisch jedem Unternehmen sind Fachkräfte gesucht, die sich um die Einrichtung, Pflege und Wartung der IT-Infrastruktur oder technischer Geräte und Anlagen kümmern. Zu Ihren Aufgaben gehört es, Anlagen und Geräte zu prüfen und instand zu halten. Sie machen sich auf die Suche nach Fehlern und entwickeln nach einer gründlichen Analyse eine Lösung. Die Optimierung und Erneuerung bestehender Anlagen gehört ebenso zu Ihrem umfangreichen Tätigkeitsbereich wie die Kundenbetreuung per Telefon oder online. Kursbeschreibung: CompTIA IT-System-Service Spezialist Die Weiterbildung CompTIA A+ am COMCAVE.COLLEGE zum IT-System-Service Spezialist ist gezielt praxisorientiert. Das Berufsfeld entwickelt sich ständig weiter, weshalb sich der Kurs stark am praktischen Alltag des Service Spezialisten orientiert: Hardwareaufbau und Konfiguration: Sie lernen aus welchen Komponenten ein einfaches IT-System besteht und wie Sie es konfigurieren. Dazu gehören der PC und die Peripherie. Sie lernen Installation, Einstellung und Prüfung eines Betriebssystems. Netzwerke, Servertechnologie und Netzwerkbetriebssysteme: Sie lernen den Umgang mit vernetzten IT-Systemen. Bereich Kundenservice: Sie lernen internen und externen Kundenservice, das heißt im Unternehmen selbst und beim Kunden vor Ort. Der Kurs vermittelt Ihnen Verhaltensweisen und Techniken, um Konfliktsituationen und Konfrontationen sicher zu handhaben. IT-Support: Der Bereich IT-Support beinhaltet fundierte Kenntnisse zu Normen, Richtlinien und Standards. Sie lernen, mit Ticket-System umzugehen und wie Sie Service Level Agreements vereinbaren. Die Weiterbildung zum Service-Spezialisten für IT-Systeme gliedert sich in theoretische und praktische Unterrichtsteile, die Sie auf die CompTIA A+ Prüfungsfragen vorbereiten. Erfahrene Dozenten begleiten Sie während der Weiterbildung und setzen modernste Technologie ein. Sie lernen in Vollzeit die wichtigsten Arbeitsbereiche dieses Berufes kennen. Das reicht vom Hardwareaufbau über den Bereich Kundenservice bis hin zum IT-Support, für den Sie fundierte Kenntnisse benötigen. Perspektiven und Chancen der CompTIA A+ Weiterbildung IT ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken. Unternehmen, die keine eigene IT-Abteilung haben, bezahlen für externe Beratung durch ein Dienstleistungsunternehmen. Eine Weiterbildung zum IT-System-Service Spezialist macht Sie zur gesuchten Fachkraft und zu einem attraktiven Bewerber. Auch als Freelancer haben Sie mit dieser CompTIA A+ Zertifizierung die besten Chancen auf dem Jobmarkt. Durch die Weiterbildung am COMCAVE.COLLEGE ergänzen Sie Ihr bereits vorhandenes Wissen und erwerben neue Fähigkeiten. Am Ende erhalten Sie eine CompTIA A+ Zertifizierung, die Ihre berufliche Zukunft beeinflusst. Sie schaffen sich damit selbst attraktive berufliche Chancen. Der Kurs wird bei Vorliegen aller Voraussetzungen mit dem Bildungsgutschein bis zu 100 % gefördert. Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778

Kursbeschreibung

Wie eine Linux-Schulung Sie weiterbringt

Mit der LPIC 1 Vorbereitung und anschließender Zertifizierung werden Sie fit in einem der wichtigsten Betriebssysteme der Welt. Linux entwickelte sich von Anfang an sehr frei, da der ursprüngliche Entwickler Linus Torvalds es schon 1992 unter die frei zugängliche GNU GPL Lizenz stellte.

Wenn Sie sich intensiv mit Linux beschäftigen und das entsprechende Zertifikat erwerben, erweisen Sie sich als fähig, mit verschiedenen Linux Distributionen umzugehen. So sind Sie und Ihre Kenntnisse vor allem für Ihren künftigen Arbeitgeber ein Gewinn, von dem Sie als spezialisierte Fachkraft für Linux-Systeme und Anwendungen einen wichtigen Verantwortungsbereich übernehmen.

Job-Perspektiven und Gehaltsaussichten

Dank der LPIC 1 Vorbereitung und des abschließenden Zertifikats haben Sie auf dem Arbeitsmarkt sehr große Chancen, beruflich voranzukommen. Der Fachkräftemangel in der IT und die weite Verbreitung von Linux in der Businesswelt führen dazu, dass Linux-Kenner stark nachgefragt sind.

Als Linux System Administrator können Sie auch als Quereinsteiger bereits mit einem Anfangsgehalt von 35.000 bis 40.000 € rechnen. Je nach Unternehmensgröße und Bundesland kann das Gehalt auch höher ausfallen.

Die LPIC 1 Vorbereitung und Prüfung ist für Sie in der Regel nur der erste Schritt. Es gibt zwei weitere Zertifikate (LPIC 2 und LPIC 3) sowie unterstützende Fortbildungen, mit denen Sie sich weiterführend qualifizieren können. Nicht selten übernehmen Sie daraufhin Stellen mit Projekt- und Personalverantwortung.

Kursinhalte der LPIC 1 Vorbereitung

Die LPIC 1 Vorbereitung bei COMCAVE dauert zwölf Wochen und umfasst zwei große inhaltliche Komplexe, die Absolventen mit jeweils einer Teilprüfung abschließen. Das LPI Level 1 Exam 101 umfasst vorrangig folgende Inhaltsschwerpunkte:

  • Systemarchitektur und Hardware-Konfiguration
  • Linux-Installation und Paketverwaltung
  • GNU- und Unix-Kommandos
  • Geräte, Dateisysteme und Datenhierarchien

Das LPI Level 1 Exam 102 hat folgende inhaltliche Kernpunkte:

  • Shells, Skripte und Datenverwaltung
  • Oberflächen und Desktops
  • Administrative Aufgaben
  • Grundlegende Systemdienste
  • Netz-Grundlagen
  • Sicherheitseinstellungen

Die LPIC 1 Vorbereitung umfasst außerdem fachpraktische Anwendungen, die das Erlernte vertiefen und in der Praxis anwendbar machen. Während der gesamten Maßnahme werden Sie nicht nur durch Ihren Dozenten begleitet, sondern auch durch pädagogische Bildungsberater, die Ihnen bei Fragen und Sorgen zur Seite stehen.

Die LPIC 1 Vorbereitung kann ganz klassisch als Präsenzunterricht absolviert werden. Dazu stehen Ihnen die bundesweit verteilten COMCAVE-Bildungszentren zur Verfügung. Alternativ können Sie die Lerninhalte aber auch ortsunabhängig per Telelearning oder als Kombination aus beiden Methoden in Angriff nehmen.

Als Zugangsvoraussetzungen für die LPIC 1 Vorbereitung gelten lediglich gute PC-Kenntnisse sowie gutes Deutsch in Wort und Schrift.

Möglichkeiten der Kostenübernahme für die LPIC 1 Vorbereitung

Die LPIC 1 Vorbereitung ist als Teil der Modularen Qualifizierung Netzwerktechnologie voll förderfähig. Die Weiterbildung ist nach AZAV zugelassen und kann folglich durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Die genauen Voraussetzungen besprechen Sie am besten mit unseren Fachberatern oder den infrage kommenden staatlichen Förderstellen.

In der Regel erfolgt die Förderung über das Jobcenter nach SGB II oder die Agentur für Arbeit nach SGB III sowie auch über Rentenversicherungsträger, den Europäischen Sozialfonds oder auf Grundlage des Soldatenversorgungsgesetzes.

Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!

Diesen Kurs weiterempfehlen

Jetzt beraten lassen