Weiterbildung
IT-Sicherheit und IT-Datenschutz - IT-Sicherheitsbeauftragte/r und IT-Datenschutzbeauftragte/r

Vollzeit Teilzeit
Nächster Start: 30.11.2022
Dauer: ca. 4 Wochen
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: Trägerzertifikat

Kursdetails

Kursstarttermine

Beginn
Ende
Hinweis
21.11.2022
19.12.2022
30.11.2022
04.01.2023
14.12.2022
19.01.2023
20.12.2022
25.01.2023
05.01.2023
03.02.2023
20.01.2023
17.02.2023
26.01.2023
23.02.2023
06.02.2023
06.03.2023
20.02.2023
21.03.2023
24.02.2023
27.03.2023

Unterrichtsform

Dozentengeleiteter Live-Unterricht am Campus und online von Zuhause möglich (50% oder 100% E-Learning) – jeweils mit flexiblem Unterrichtsbeginn zwischen 8 Uhr und 8.45 Uhr

Abschlussart

Trägerzertifikat

Kursinhalte

  • Rechtlicher Überblick
  • Personenbezogene Daten in IT-Systemen
  • Konzeptauswahl und -entwicklung
  • Technische Sicherheitskonzepte
  • Sicherheit der Infrastruktur, spezielle Netzwerksicherheit
  • Protokollierungsdaten in IT-Systemen
  • IT-Koordination und -administration
  • IT Sicherheitsmanagement

Praktikum

Optional/individuell

Voraussetzungen

  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Gute PC-Kenntnisse.
  3. Persönliches Eignungsgespräch im Rahmen der Fachberatung.

Ausnahmen sind in Absprache mit COMCAVE und dem jeweiligen Kostenträger, zum Beispiel der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter, möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Kursbewertung

Amir N.

Amir N.

Förderung und Finanzierung

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Warum COMCAVE die beste Entscheidung ist

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 9979009439 Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Diese Kurse könnten Sie auch interessieren

1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778
1
ComCave College® GmbH +49.231.7252620
Technologiepark, Hauert 1 Dortmund Nordrhein-Westfalen 44227
51.493526 7.400778

Kursbeschreibung

Datenschutzbeauftragter: Was ist zu tun?

Öffentliche Stellen müssen regelmäßig von einem Datenschutzbeauftragten kontrolliert werden. Bei Betrieben kommt es immer darauf an, wie viele Personen in der automatisierten Datenverarbeitung arbeiten. Ab zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Sie überprüfen regelmäßig, ob die Arbeitsprozesse gegen das Bundesdatenschutzgesetz (BSDG) oder die aktuelle Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstoßen. Sollte dies der Fall sein, arbeitet der Datenschutzbeauftragte mit der Unternehmensführung zusammen, um geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Ein wichtiger Bestandteil ist es, ein Verfahrensverzeichnis zu bilden. Dieses Verzeichnis regelt etwa die Löschfristen sowie die Erhebung und Verarbeitung sensibler Daten. Weiterhin müssen Prozesse etabliert werden, um der Auskunftspflicht bezüglich der Speicherung der Daten nachkommen zu können. Ferner fallen noch folgende Aufgaben in den Zuständigkeitsbereich des Datenschutzbeauftragten:

  • Datenschutzorganisation aufbauen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über aktuelle Datenschutzrichtlinien informiert
  • Änderungen bei den Arbeitsabläufen im Blick behalten und prüfen
  • regelmäßige Schulungen der Angestellten bezüglich aktueller Datenschutzrichtlinien
  • Beaufsichtigung der Löschung von sensiblen Daten

Datenschutzbeauftragte sind weitestgehend unabhängig von der Unternehmensführung tätig. Ihre Verantwortung ist allerdings groß: Sie müssen die Datenschutzrechte der Kunden und gleichzeitig die Interessen des Unternehmens im Blick behalten. Sie sorgen mit Ihrer Arbeit auch dafür, dass mögliche Strafen von Unternehmen abgewendet werden.

Kursbeschreibung: Diese Inhalte erwarten Sie in der Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten

Nach einer 4-wöchigen Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten erhalten Sie beim COMCAVE.COLLEGE ein weithin anerkanntes Trägerzertifikat. Während der Weiterbildung klärt ein facherfahrener Dozent Sie über Datenschutz, Sicherheitskonzepte und entsprechende Infrastrukturen sowie einige weitere Themen auf. Somit können Sie künftig auf ein umfassendes Fachwissen zurückgreifen, um Unternehmen erfolgreich zu beraten.

Die Schulung zum Datenschutzbeauftragten bei COMCAVE stellt Ihnen dafür mehrere Unterrichtsformen zur Auswahl. Beim Vollzeit-Präsenzunterricht lernen Sie vor Ort in unseren modern ausgestatteten Filialen. Beim Telelearning bekommen Sie den Unterrichtsstoff ortsunabhängig an Ihrem eigenen Computer vermittelt. Auch bei dieser Variante haben Sie einen direkten Draht zu unseren Dozenten. Sie können aber auch bei Optionen miteinander kombinieren. Auf diese Weise können Sie Ihren Weiterbildungsalltag maximal flexibel gestalten und sich auf die folgenden Lerninhalte fokussieren:

  • Rechtlicher Überblick
  • Personenbezogene Daten in IT-Systemen
  • Technische Sicherheitskonzepte
  • Sicherheit der Infrastruktur, spezielle Netzwerksicherheit
  • IT-Sicherheitsmanagement

Die Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten bei COMCAVE ist eine nach AZAV zugelassene Maßnahme und kann über Bildungsgutscheine finanzielle gefördert werden. Mögliche Ansprechpartner hierfür sind die Agentur für Arbeit (SGB III), das Jobcenter (SGB II), die Rentenversicherungsträger oder der Europäische Sozialfonds. Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, ist eine Förderung von bis zu 100 % möglich.

Welche Chancen bestehen nach der Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten?

Häufig kommt es vor, dass Sie die Aufgaben als Datenschutzbeauftragter noch neben Ihren regulären Zuständigkeiten als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer innerhalb eines Unternehmens ausführen. Damit machen Sie sich nach der Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten zu einem noch wertvolleren Bestandteil der Belegschaft. Insbesondere im Zuge des digitalen Fortschritts kommt es immer häufiger vor, dass Unternehmen eigenständige Abteilungen für den Datenschutz einrichten. Im Umgang mit den neuen Datenschutzrichtlinien wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind viele Firmen noch unsicher. Deswegen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die sich gut in diesen Bereich auskennen. Sie haben also gute Chancen mit einer Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten, ein gefragter Arbeitnehmer zu werden.


Die Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten öffnet Ihnen zahlreichen Türen in unterschiedlichen Unternehmen. Ihnen obliegt eine große Verantwortung: Sie schützen einerseits Kunden vor dem leichtfertigen Umgang mit ihren persönlichen Daten. Andererseits bewahren Sie Firmen vor Strafen und Imageschäden bei Nichteinhalten komplexer Datenschutzbestimmungen. Unsere Dozenten machen Sie fit für diese wichtige Aufgabe und für eine zukunftsträchtige Karriere.

Sie möchten am liebsten sofort starten? Rufen Sie uns kostenlos an. Wir freuen uns schon auf Sie!

Diesen Kurs weiterempfehlen