Weiterbildung Hotel und Gastgewerbe (HoGa): Aufsichtskraft Rezeption

Das Hotel- und Gastgewerbe ist als sehr personalintensive Branche auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter angewiesen. Der Erfolg eines Hotels steht und fällt mit der angebotenen Dienstleistung, welche durch die Qualität der Fach- und Arbeitskräfte geprägt ist. Erfahren Sie hier, wie Sie mit einer Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft im Hotel- und Gastgewerbe Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigern.

Nächster Start: 09.12.2019
Dauer: ca. 4 Wochen
Kosten: bis zu 100% gefördert
Abschluss: Trägerzertifikat
Dozent: Olaf Meister
Broschüre herunterladen
Standort:

Das bringt Sie weiter

  • Qualifizieren Sie sich für eine Branche mit hohem Bedarf an gut ausgebildeten und motivierten Fachkräften.
  • Legen Sie den Grundstein für einen abwechslungsreichen Beruf mit viel persönlichem Kontakt zu Menschen und gut strukturierten Arbeitsabläufen.
  • Geben Sie mit der Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft Ihrem Leben eine neue berufliche Perspektive und steigern Sie Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt.
  • Belegen Sie Ihr Können und Ihr Wissen mit unseren aussagekräftigen Zertifikaten und runden Sie Ihre Bewerbungsmappe sinnvoll ab.
Diesen Kurs merken

Ihre kostenlose Beratung

Montag – Freitag
08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Bei Anruf garantiert:
Innerhalb von 2 Tagen zum
persönlichen Beratungsgespräch

Sie möchten uns lieber schreiben? Nutzen Sie unser Kontaktformular

Jetzt kontaktieren

Kursbeschreibung: Hotel und Gastgewerbe (HoGa): Aufsichtskraft Rezeption

Gehalt und Karriere nach der Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft

Mit einer Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft gelingt Ihnen der professionelle Einstieg in die Welt der Hotellerie. Die Rezeption ist die erste Anlaufstelle für Gäste und damit extrem wichtig für einen gelungenen Start in den Hotelaufenthalt. An der Rezeption sind Sie für die Kommunikation mit den Gästen zuständig und dienen somit als Schnittstelle zwischen Hotel und Gast.

Durch die Arbeit an der Rezeption erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Anforderungen im Hotelgewerbe und in die Wünsche der Gäste. Dies wird Ihnen für einen späteren Karriereaufstieg sehr zugutekommen. In der Regel bevorzugen Arbeitgeber für höhere Positionen im Hotel- und Gastgewerbe Mitarbeiter, die über praktische Erfahrung in möglichst vielen Teilbereichen der Hotellerie verfügen.

Empfangsmitarbeiter/in – Was ist das?

Arbeitnehmer am Empfang haben vielfältige Aufgaben. Als Fachkraft in der Rezeption ist es Ihre Aufgabe, neue Gäste willkommen zu heißen und sich, unter Berücksichtigung des Meldegesetzes, um den Check-in zu kümmern. Dabei arbeiten Sie mit Reservierungssystemen am Computer und nehmen Anrufe per Telefon entgegen.

Je nach Größe des Hotels können zu den Empfangsmitarbeiter-Aufgaben auch die Koordination des Zimmerservices sowie das Entgegennehmen von Essensbestellungen oder Restaurantreservierungen zu Ihren Aufgaben gehören. Bei Bedarf gehören auch das Beschwerdemanagement sowie eine deeskalierende Kommunikation mit schwierigen Gästen zu Ihren Aufgaben.

Was verdient ein/e Rezeptionist/in?

Das Gehalt eine/r Hotelrezeptionist/in ist stark von der Größe und der Lage des Hotels abhängig. Renommierte Luxus-Hotels an nachgefragten Hot-Spots können in der Regel höhere Gehälter zahlen als ein Familienhotel in einem eher kleinen Ort. Zudem gibt es Gehaltsunterschiede je nach Bundesland.

Im Durchschnitt liegt das Gehalt zwischen etwa 1.800 und 2.400 brutto bei 40 Stunden pro Woche. Mit zunehmender Berufserfahrung und steigender Verantwortung können Sie Ihren Tätigkeitsbereich erweitern und damit Ihre Chancen auf die nächsthöhere Gehaltsstufe verbessern.

Perspektiven und Chancen im Hotel- und Gastgewerbe

Mit der Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft gehen Sie den ersten Schritt in Richtung einer Karriere im Hotel- und Gastgewerbe. Grundsätzlich gibt es auf der Karriereleiter kaum Grenzen, wenn Sie bereit sind, auch nach der Weiterbildung Ihr Wissen zu erweitern und Verantwortung in Ihrer Position zu übernehmen. Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter sind in der Hotellerie auch im Management gefragt.

Wo arbeitet ein/e Rezeptionist/in?

Die allermeisten Rezeptionisten-Aufgaben werden direkt am Empfang vor den Augen der Gäste erledigt. In größeren Hotels gibt es zusätzlich ein Büro, in dem Sie telefonische Anfragen oder Anfragen per Mail in Ruhe bearbeiten. Auch das Erstellen und Ausdrucken der Rechnungen oder das Vorbereiten der Unterlagen für die Gäste inklusive Codierung der Schlüsselkarten kann in einem separaten Raum erfolgen.

Wie kann man Rezeptionist/in werden?

Mit der Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft im Hotel- und Gastgewerbe beim COMCAVE.COLLEGE lernen Sie alles, was Sie für die Arbeit an der Rezeption benötigen. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, die Weiterbildung durch zusätzliche Module zu ergänzen. So gehören beispielswiese Fremdsprachen zu den Qualifikationen, die in der Hotellerie stark nachgefragt sind. Größere Hotels setzen in der Regel mindestens gute Englischkenntnisse voraus.

Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen, persönlichen Gespräch zur Zusammenstellung Ihres individuellen Lernplans.

Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft: Kursinhalte und Dauer

Die Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft bei COMCAVE dauert etwa vier Wochen und kann wahlweise als Präsenzunterricht oder per Telelearning erfolgen. Die Dozierenden ergänzen die Wissensvermittlung sinnvoll durch regelmäßige fachpraktische Anwendungen.

Beispiele für die Inhalte der Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft

  • Arbeiten im Empfangsbereich
  • Organisation der Rezeption
  • Reservierungen und Reservierungssysteme
  • Check-in/Check-out
  • Nachrichtenannahme und -bearbeitung
  • Beschwerdemanagement
  • Fremdenverkehrsangebote

Kann die Weiterbildung zur Rezeptions-Fachkraft gefördert werden?

Ja, die Maßnahme ist nach AZAV zugelassen und kann mit bis zu 100 Prozent gefördert werden, wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen. Bitte informieren Sie sich bei dem für Sie zuständigen Ansprechpartner des Kostenträgers, zum Beispiel bei der Agentur für Arbeit, dem BfD, beim JobCenter, dem ESF oder anderen Fördernden.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns gerne unverbindlich an. Wir beraten Sie kostenlos.

Kursdetails: Hotel und Gastgewerbe (HoGa): Aufsichtskraft Rezeption

📅 Hotel und Gastgewerbe (HoGa): Aufsichtskraft Rezeption 2019-12-09 2020-01-16 https://www.comcave.de/export/shared/img/logo/Comcave_College_Logo_1.png
Dortmund +49800250720120231 7252622
Technologiepark, Hauert 1DortmundNordrhein-Westfalen44227
51.493526 7.400778
Start
Ziel
Hinweis
EUR 0
09.12.2019
16.01.2020
EUR 0
13.12.2019
22.01.2020
EUR 0
02.01.2020
31.01.2020
EUR 0
17.01.2020
14.02.2020
EUR 0
23.01.2020
20.02.2020
EUR 0
03.02.2020
02.03.2020
EUR 0
17.02.2020
16.03.2020
EUR 0
21.02.2020
20.03.2020
EUR 0
03.03.2020
31.03.2020
EUR 0
17.03.2020
16.04.2020
  • Arbeiten im Empfangsbereich
  • Organisation der Rezeption
  • Informations-, Kommunikations- und Organisationsmittel
  • Reservierungen und Reservierungssysteme
  • Check-in/Check-out
  • Meldegesetz
  • Rechnungserstellung
  • Nachrichtenannahme und -bearbeitung
  • Beschwerdemanagement
  • Fremdenverkehrsangebote
  • Vertragsrecht
  • Checklisten



Fachpraktische Anwendung

Die fachpraktischen Anwendungen vertiefen den Praxisbezug und ergänzen unmittelbar die tägliche fachliche Kenntnisvermittlung. Die Teilnehmer werden auch während dieser Anwendungs-Phase fachlich betreut.

Dozentengeleiteter Unterricht: wahlweise Präsenz, Telelearning 50 % oder Telelearning 100 % (ortsunabhängig)

Portait eines Dozenten

Olaf Meister, Dozent

Mehr als 26 Jahre Berufserfahrung in der Hotellerie und Gastronomie

Es macht mir Spaß, meine Erfahrungen aus dem Berufsalltag an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben.

Mein Arbeitsstil ist geprägt durch die unbedingte Förderung von sogenannten Schlüsselqualifikationen. Dazu gehören fachliche Fertigkeiten und Kenntnisse ebenso wie persönlichkeitsbezogene Werte und Qualifikationen.

Optional/individuell
Trägerzertifikat
  1. Deutsch in Wort und Schrift.
  2. Ein internes Auswahlverfahren im Rahmen eines Fachgespräches ist mit „gut geeignet“ zu bestehen.

Ausnahmen sind in Absprache mit dem COMCAVE.COLLEGE® und dem Kostenträger möglich. Des Weiteren gelten die Zugangsvoraussetzungen des Kostenträgers.

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

http://www.arbeitsagentur.de

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die Cert-IT als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %. Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Olaf Meister https://www.comcave.de/.galleries/dozenten/16_dozent_olaf_meister.jpg

Es macht mir Spaß, meine Erfahrungen aus dem Berufsalltag an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiterzugeben.

Mein Arbeitsstil ist geprägt durch die unbedingte Förderung von sogenannten Schlüsselqualifikationen. Dazu gehören fachliche Fertigkeiten und Kenntnisse ebenso wie persönlichkeitsbezogene Werte und Qualifikationen.

Kostenlose Beratung für Weiterbildungen und Umschulungen

Schnupperkurs

Schnupperkurs

Gewinnen Sie einen persönlichen Eindruck vom "Besten Anbieter E-Learning". Erleben Sie live und in Echtzeit die Vorteile des modernen Lernens im virtuellen Klassenraum – kostenlos und unverbindlich.

+49800250720120231 7252622

Förderung

Förderung - COMCAVE.COLLEGE

Ihre Weiterbildung oder Umschulung am COMCAVE.COLLEGE kann gefördert werden. Bis zu 100 %. Zum Beispiel mit einem Bildungsgutschein. Haben Sie Fragen zu Ihrer Förderung? Wir beraten Sie gern.

+49800250720120231 7252622

Topgründe für COMCAVE

Topgründe für COMCAVE

Um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website comcave.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.