IT-Sicherheitsbeauftragte kümmern sich um den Schutz von sensiblen Daten und digitaler Infrastruktur von Unternehmen. Da die Bedrohung durch Cyberkriminalität im Zuge der Digitalisierung stetig zunimmt, benötigen Betriebe in sämtlichen Branchen ein solides Sicherheitskonzept. Insofern bietet der Beruf hervorragende Jobaussichten – mit attraktiven Gehältern und abwechslungsreichen Aufgaben.

Steckbrief

Was machen IT-Sicherheitsbeauftragte?

Im Zeitalter der Digitalisierung stellen Cyberangriffe für Unternehmen eine wachsende Bedrohung dar. Als Expertin für IT-Sicherheit erstellen Sie ein umfassendes Sicherheitskonzept für Ihr Unternehmen. Auch an dessen Umsetzung sind Sie beteiligt, indem Sie präventive Maßnahmen ergreifen. Eventuelle Sicherheitsvorfälle analysieren Sie genau und bauen das bestehende Sicherheitskonzept gegebenenfalls aus.

Nicht zuletzt schulen Sie die Geschäftsführung und andere Kollegen zum Thema Informationssicherheit, um mögliche Sicherheitslücken zu schließen. Vor allem in kleinen und mittelgroßen Unternehmen sind IT-Sicherheitsbeauftragte auch für die Planung von Budget und Arbeitskräften im Bereich IT-Sicherheit verantwortlich.

Wichtige Voraussetzungen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Kriminalität kennt keine Pause – das gilt erst recht für den digitalen Raum, in dem verschiedene Gruppen unentwegt neue Strategien suchen, um an sensible Daten zu kommen und Lücken in der IT-Sicherheit auszunutzen. Deshalb müssen IT-Sicherheitsbeauftragte in Sachen Informationssicherheit jederzeit auf dem neuesten Stand bleiben. Regelmäßige Fortbildungen sind ein Muss – schließlich baut die Geschäftsführung auf ein aktuelles und effektives Sicherheitskonzept.

Darüber hinaus profitieren IT-Sicherheitsbeauftragte von Kommunikationsstärke: Sie sind in der Lage, Fachfremden auf verständliche Art und Weise den neuesten Stand der Informationssicherheit zu vermitteln. Dabei hilft Ihnen ein gutes Maß an Empathie. Auch der Geschäftsführung gegenüber stehen IT-Sicherheitsbeauftragte in der Verantwortung. Ist die Sicherheit des Unternehmens ihrer Meinung nach bedroht, leisten IT-Sicherheitsbeauftragte Überzeugungsarbeit, um die nötigen Maßnahmen vor den Verantwortlichen zu begründen. Zu den essenziellen Soft Skills für die Aufgaben der IT-Sicherheit gehören:

Wie viel verdienen IT-Sicherheitsbeauftragte?

Der Schutz von betriebsrelevanten Daten ist eine Aufgabe mit enormer Verantwortung. Das spiegelt sich auch in einem recht hohen Gehalt wider: Das durchschnittliche Gehalt von IT-Sicherheitsbeauftragten liegt bei etwa 5.600 Euro brutto im Monat. Als Einsteiger fangen Sie bei etwa 4.750 Euro an. Eine attraktivere Bezahlung und verantwortungsvollere Aufgaben erwarten Sie mit mehrjähriger Berufserfahrung. Die Spitzengehälter von IT-Sicherheitsbeauftragten liegen bei über 6.500 Euro.

Gerade in der Informationssicherheit machen sich regionale Unterschiede und die Betriebsgröße beim Lohn stark bemerkbar. Fachleute für die IT-Sicherheit verdienen in West- und Süddeutschland in der Regel deutlich besser als im Osten und Norden. Zudem zahlen Konzerne und große Unternehmen meist höhere Gehälter als kleine oder mittelständische.

IT-Sicherheitsbeauftragte und ihre beruflichen Chancen

Von gestohlenen Daten über vorsätzliche Betriebsstörungen bis zu Spionageangriffen – die Bedrohungslage durch Cyberangriffe wächst in sämtlichen Branchen kontinuierlich. Der Bedarf an soliden Sicherheitskonzepten und deren effektiver Umsetzung ist daher immens. Für IT-Sicherheitsbeauftragte bedeutet das ausgezeichnete Jobaussichten in einer großen Bandbreite von Unternehmen.

Ähnlich positiv gestalten sich die Aufstiegschancen für IT-Sicherheitsbeauftragte. Mit ausreichend Arbeitserfahrung, aber auch mithilfe von Zusatzqualifikationen steigen sie in führende Positionen in ihrem Unternehmen auf – etwa als Team- oder Abteilungsleiter. Vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen ohne eigene IT-Sicherheit greifen zudem gerne auf die Beratung von IT-Consultants zurück. Dementsprechend finden Experten in der Informationssicherheit auch in der Selbstständigkeit viele lukrative Aufgaben.

Jetzt IT-Sicherheitsbeauftragter / IT-Sicherheitsbeauftragte werden

Sie bringen Vorwissen aus dem Bereich Informatik mit und lieben die Herausforderung? Als Fachfrau für IT-Sicherheit arbeiten Sie am Puls der Zeit und übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben. Damit Sie auf den Einstieg in Ihren Wunschberuf optimal vorbereitet sind, bietet COMCAVE Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung an. Verbessern Sie Ihre Position in Gehaltsgesprächen und Jobinterviews oder frischen Sie Ihr Wissen als Wiedereinsteiger in den Beruf mit unseren Kursen auf.

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Ausgewählte Kurse

Weiterbildungen im Bereich Netzwerke und Systeme

Fördermöglichkeiten für angehende IT-Sicherheitsbeauftragte

Für COMCAVE-Kurse ist eine bis zu 100-prozentige Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit beziehungsweise das Jobcenter möglich. Gängige Fördermöglichkeiten sind unter anderem ein Bildungsgutschein oder ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Für weitere Informationen kontaktieren Sie Ihre Agentur für Arbeit oder Ihr Jobcenter.

Über COMCAVE

Als staatlich anerkannter und vielfach ausgezeichneter Bildungsträger widmen wir uns seit mehr als 20 Jahren mit viel Leidenschaft, Kompetenz und Engagement der Erwachsenenbildung.

Über COMCAVE

Als staatlich anerkannter und vielfach ausgezeichneter Bildungsträger widmen wir uns seit mehr als 20 Jahren mit viel Leidenschaft, Kompetenz und Engagement der Erwachsenenbildung.

Mehr erfahren

Finanzielle Förderung

Unser gesamtes Kursangebot ist gemäß AZAV zertifiziert und damit bis zu 100% förderbar. Informieren Sie sich jetzt über mögliche Kostenträger und die erforderlichen Voraussetzungen.

Finanzielle Förderung

Unser gesamtes Kursangebot ist gemäß AZAV zertifiziert und damit bis zu 100% förderbar. Informieren Sie sich jetzt über mögliche Kostenträger und die erforderlichen Voraussetzungen.

Fördermöglichkeiten

Flexibles Lernen

Erleben Sie den Unterricht wie gewohnt live, in Echtzeit und im regen Austausch mit Ihren Dozenten - an einem unserer Standorte oder via Online Unterricht bequem von zu Hause aus.

Flexibles Lernen

Erleben Sie den Unterricht wie gewohnt live, in Echtzeit und im regen Austausch mit Ihren Dozenten - an einem unserer Standorte oder via Online Unterricht bequem von zu Hause aus.

Flexible Lernformen