Bei der langfristigen Entwicklung von Unternehmen kommt es früher oder später auf neue Impulse und frische Ideen an. Damit diese Ideen auch realisiert werden, finden Betriebe bei Innovationsmanagern Unterstützung. Sie begleiten den Innovationsprozess von der Ideenfindung über die Entwicklung bis hin zur Umsetzung. Die Nachfrage nach Innovationsmanagerinnen ist hoch, da innovative Projekte ohne ihre Erfahrung und Kompetenz häufig scheitern.

Steckbrief

Innovationsmanager / Innovationsmanagerin: Aufgaben

Innovationsmanager haben die Aufgabe, Ideen zu entwickeln und den gesamten Innovationsprozess zu begleiten. Sie leiten Maßnahmen ein, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen zu verbessern, und steigern so die Effizienz des Unternehmens. Dabei planen und organisieren Innovationsmanagerinnen die notwendigen Strukturen und Produktmodifizierungen – beispielsweise im Technologiemanagement.

Während der Ideengenerierung sind Innovationsmanager ständig auf der Suche nach neuen Trends. Sie beobachten die Branche und das Unternehmensumfeld genau. Ob ein innovatives Projekt Erfolg verspricht und sich die Entwicklung eines Produkts lohnt, finden Innovationsmanagerinnen mithilfe von Markt- und Bedürfnisanalysen und Kosten-Nutzen-Vergleichen heraus.

Außerdem behalten Innovationsmanager stets die Konkurrenz im Auge. Auf dieser Grundlage bereiten sie einen Plan vor, der die Vor- und Nachteile einer Produktidee aufzeigt. Nach Vorlage des Plans bei der Geschäftsleitung sind Innovationsmanagerinnen maßgeblich an der Entwicklung einer Strategie beteiligt. Setzen sie ihr Projekt schließlich um, arbeiten sie interdisziplinär mit unterschiedlichen Abteilungen zusammen.

Welche Fähigkeiten benötigen Innovationsmanager / Innovationsmanagerinnen?

Die Hauptaufgabe des Innovationsmanagements ist die Ideengenerierung. Deshalb sind Kreativität und Neugierde wichtige Eigenschaften, die Sie als Innovationsmanager mitbringen sollten. Sie denken auch über den Tellerrand hinaus und erkennen Trends, bevor andere sie entdecken. Damit es Ihnen gelingt, Ihre Idee bei der Geschäftsleitung durchzusetzen, benötigen Sie Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick.

Innovationsmanagerinnen sind außerdem dazu bereit, Risiken einzugehen. Für die Umsetzung eines Projekts benötigen sie Ausdauer und Belastbarkeit. Da sie das Innovationsmanagement übernehmen, tragen sie auch die Verantwortung für das Endergebnis. Damit Ihre Mitarbeiter die anstehenden Aufgaben auch effizient durchführen, sind ein guter Führungsstil und Teamfähigkeit unerlässlich. Insgesamt profitieren Sie als Innovationsmanager von den folgenden Fähigkeiten und Soft Skills:

Wie viel verdienen Innovationsmanager / Innovationsmanagerinnen?

Der großen Verantwortung des Innovationsmanagements entsprechend fallen die Gehälter meist hoch aus. Das Bruttoeinstiegsgehalt liegt bereits bei etwa 4.500 bis 4.800 Euro im Monat. Mehr Projekterfahrung sowie Zusatzqualifikationen bringen einen höheren Lohn mit sich. Nach langjähriger Erfahrung im Beruf erwarten Sie Spitzengehälter von bis zu 10.000 Euro.

Obwohl Ihr Gehalt in sämtlichen Branchen in der Regel hoch ausfällt, können Sie in größeren Unternehmen tendenziell mit höheren Summen rechnen. Auch der Standort ist ausschlaggebend: Innovationsmanager und Innovationsmanagerinnen, die im Süden Deutschlands tätig sind, verdienen im Durchschnitt mehr als in anderen Teilen der Republik.

Innovationsmanager / Innovationsmanagerin: berufliche Chancen

Die Nachfrage nach Innovationsmanagerinnen ist hoch und steigend. Häufig scheitern innovative Projekte in Unternehmen, weil sie ohne die Expertise von Innovationsmanagern umgesetzt werden. Ohne ihre Erfahrungen und Kenntnisse werden oft schon die Erfolgschancen einer Innovation falsch eingeschätzt. Daher greifen immer mehr Unternehmen auf ein gut ausgebautes Innovationsmanagement zurück. Auch die Digitalisierung und die immer schnellere ökonomische Entwicklung in vielen Branchen erfordern Fachkräfte, damit das Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleibt.

Jetzt Innovationsmanager / Innovationsmanagerin werden

Da es keine klassische Ausbildung zur Innovationsmanagerin gibt, bildet Berufserfahrung in der Betriebswirtschaft meist die Grundlage des Berufs. Darauf aufbauend bietet COMCAVE Ihnen ein umfangreiches Weiterbildungsangebot an, zum Beispiel in den Themen Projektmanagement und Personalwesen. Die Kurse eignen sich für Neulinge und Wiedereinsteiger, aber auch für berufstätige Innovationsmanagerinnen, die sich mit erweiterten Kenntnissen auf neue Aufgaben und lukrative Stellen vorbereiten möchten.

Ihre persönliche Bildungsberatung

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

0231 / 725 26 30Jetzt anrufen

Montag - Freitag 8 - 22 Uhr
Samstag 9 - 15 Uhr

Jetzt kontaktieren

Ausgewählte Kurse

Weiterbildungen im Bereich Projektmanagement

Universitäre Zertifikatskurse für angehende Innovationsmanager / Innovationsmanagerinnen

Fördermöglichkeiten für die Weiterbildungen zum Innovationsmanager / zur Innovationsmanagerin

Das Kursangebot von COMCAVE ist von der fachkundigen Stelle Cert-IT nach AZAV zugelassen. Die Teilnehmenden können von einer bis zu 100-prozentigen Kostenübernahme profitieren – etwa in Form eines Bildungsgutscheins von der Agentur für Arbeit oder eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins, den das Jobcenter ausstellt. Rentenversicherungsträger oder der Europäische Sozialfonds bieten unter Umständen ebenfalls Unterstützung an. Auch Förderungen nach dem Soldatenversorgungsgesetz sind denkbar. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit beziehungsweise beim Jobcenter, bei den Rentenversicherungsträgern oder den Berufsförderungsdiensten.

Über COMCAVE

Als staatlich anerkannter und vielfach ausgezeichneter Bildungsträger widmen wir uns seit mehr als 20 Jahren mit viel Leidenschaft, Kompetenz und Engagement der Erwachsenenbildung.

Über COMCAVE

Als staatlich anerkannter und vielfach ausgezeichneter Bildungsträger widmen wir uns seit mehr als 20 Jahren mit viel Leidenschaft, Kompetenz und Engagement der Erwachsenenbildung.

Mehr erfahren

Finanzielle Förderung

Unser gesamtes Kursangebot ist gemäß AZAV zertifiziert und damit bis zu 100% förderbar. Informieren Sie sich jetzt über mögliche Kostenträger und die erforderlichen Voraussetzungen.

Finanzielle Förderung

Unser gesamtes Kursangebot ist gemäß AZAV zertifiziert und damit bis zu 100% förderbar. Informieren Sie sich jetzt über mögliche Kostenträger und die erforderlichen Voraussetzungen.

Fördermöglichkeiten

Flexibles Lernen

Erleben Sie den Unterricht wie gewohnt live, in Echtzeit und im regen Austausch mit Ihren Dozenten - an einem unserer Standorte oder via Online Unterricht bequem von zu Hause aus.

Flexibles Lernen

Erleben Sie den Unterricht wie gewohnt live, in Echtzeit und im regen Austausch mit Ihren Dozenten - an einem unserer Standorte oder via Online Unterricht bequem von zu Hause aus.

Flexible Lernformen