Ihre Favoriten

Ihre Favoritenliste ist leer

Kurs auswählen > merken > jederzeit aufrufen

Digital Leadership: Was Digitalisierung von Führungskräften fordert – und wie Sie darin bestehen

Comcave College GmbH

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Begriff Digital Leadership ist noch nicht eindeutig definiert. Im Kern geht es jedoch um die Aufgaben und Werkzeuge der Führung im digitalen Zeitalter.
  • Meist wird unterschieden zwischen der Führung von digitalen Unternehmen und der Führung von Unternehmen in der Transformationsphase.
  • Digital Leader führen meist partizipierend, mit flachen Hierarchien, unter Verwendung digitaler Werkzeuge und auf Basis größerer Datenmengen.
  • Beim Digital Leadership zählen oft die sogenannten Soft Skills mehr als die reine fachliche Qualifizierung, etwa Flexibilität, Teamfähigkeit und das Verständnis von Diversity.
  • Bei Weiterbildungseinrichtungen wie COMCAVE können Sie sich im Bereich des Digital Leadership fortbilden und sich so für die Arbeitswelt 4.0 wappnen.

Was ist Digital Leadership?

Digital Leadership ist noch ein relativ neuer Begriff, der sich erst im Zuge der digitalen Transformation entwickelt hat. Entsprechend unscharf ist derzeit noch die Definition. Im Grunde ist es der Versuch, die Aufgaben und Werkzeuge einer Führungskraft im digitalen Zeitalter zu definieren. Oder einfach ausgedrückt: Durch Digital Leadership lernen Führungskräfte ihre Mitarbeiter durch die schwierige Transformationsphase zu führen und damit zukunftssicher zu werden.

Die S.M.A.R.T. Formel

Im Unterschied zu eher konservativen Formen der Führung setzt Digital Leadership stark auf Kooperation und Partizipation des gesamten Teams. Außerdem werden Prozesse mithilfe von digitalen Werkzeugen ausgeführt und Entscheidungen auf Basis größerer Datenmengen getroffen. Das alles bedingt natürlich ein gewisses Umdenken bezüglich der eigenen Arbeitsweise und des eigenen Führungsstils.

Die sogenannte S.M.A.R.T. Formel vereint die wichtigsten Punkte des Digital Leadership und verdeutlicht zugleich, worauf es im Kern ankommt. Die einzelnen Buchstaben stehen für:

S – Spezifisch – Was soll konkret erreicht werden?

M – Messbar – Möglichst alle Anstrengungen und Ergebnisse sollten messbar sein.

A – Attraktiv – Belohnungen und Anreize motivieren das Team.

R – Realistisch – Aufgaben und Ziele müssen machbar sein.

T – Terminiert – Jedes Teilziel hat eine feste zeitliche Begrenzung.

Digital Leadership von Digitalunternehmen und Start-Ups

Digital Leadership ist in Start-Ups und stark digitalisierten Unternehmen am häufigsten anzutreffen. Die Verantwortlichen sind oft jung und auf kommunikationstechnologischem Gebiet gut ausgebildet. Digitale Abläufe und Anwendungen sind für sie selbstverständlich. Dies in die Mitarbeiterführung einfließen zu lassen, fällt folglich leichter. Entscheidend ist vielmehr gegenüber Mitbewerbern in einem rasanten Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben.

Digital Leadership in der digitalen Transformation

Weitaus anspruchsvoller ist Digital Leadership in Unternehmen, die sich mitten in der digitalen Transformation befinden. Hier gilt es, alte Strukturen aufzubrechen oder weiterzuentwickeln, die teilweise seit Jahrzehnten fest im Betrieb verankert sind. Führungskräfte mit Fähigkeiten aus dem Digital Leadership sind verantwortlich dafür, die Arbeits- und sogar Denkweise einer Belegschaft auf die neue Zeit einzustellen. Dazu braucht es Geduld, Einfühlungsvermögen und vor allem die richtigen digitalen Werkzeuge.

Wandel von Arbeit und Führung

Die Digitalisierung ist vor allem eines: unerhört schnell. Veränderungen dauern nicht mehr Jahre oder Jahrzehnte, sondern oft nur noch Monate. Einzelne Innovationen können ganze Märkte verändern, neue Berufsbilder entstehen lassen oder auch Arbeitsplätze überflüssig machen. Damit Schritt zu halten, ist auch Aufgabe eines Digital Leaders.

Die meisten Unternehmen müssen grundlegende Transformationsprozesse durchlaufen, um in der Zukunft noch wettbewerbsfähig zu sein. Digital Leader sind notwendig, um diese Prozesse zu begleiten und zu organisieren. Sie müssen den Mitarbeitern zeigen, dass digitale Werkzeuge, virtuelle Teams, Software, ja selbst Roboter zu dieser Transformation dazugehören. Dabei gehen sie selbst mit bestem Beispiel voran und lassen die eigene Arbeit durch digitale Hilfsmittel unterstützen und durch Datenanalysen evaluieren.

Merkmale des Digital Leaders

Was zeichnet nun einen guten Digital Leader aus? Neben den offensichtlichen Stärken im Verständnis von digitalen Technologien sind es vor allem die sogenannten Soft Skills, die im Digital Leadership bedeutend sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Flexibilität gegenüber neuen Situationen
  • Fähigkeit zu effektivem Teambuilding
  • Verständnis von Diversität hinsichtlich Nationalität, Kultur, Geschlecht
  • Geduld, denn Veränderungen brauchen Zeit
  • Empathie für die Unsicherheiten der Mitarbeiter
  • Integrität und Vorbildcharakter

Einige dieser Merkmale sind charakterlich bestimmt, lassen sich aber weiterentwickeln. Andere sind erlernbar, etwa in besonderen Seminaren und Coachings. Was ein Digital Leader oft leider nicht beeinflussen kann, ist der Rückhalt durch die Unternehmensführung. Denn Transformation braucht auch Zeit, Budget, Entscheidungskompetenzen sowie den Willen dazu.

Digital Leadership Training als Qualifikationsmaßnahme

Bei COMCAVE können Sie Ihre Digital Leadership Fähigkeiten durch berufsvorbereitende Weiterbildungen sowie berufsbegleitende Seminare verbessern und sich so für die digitale Transformation wappnen. Fachkräfte mit digitalen Kompetenzen werden gerade jetzt stark nachgefragt und wird auch noch eine ganze Weile so bleiben. Schließlich haben viele Unternehmen mit der Digitalisierung noch nicht einmal angefangen.

Entdecken Sie unser Angebot rund um Digitalisierung, Digital Leadership und Arbeit 4.0. Bilden Sie sich weiter, erhöhen Sie Ihren Marktwert durch zusätzliche Qualifikationen und finden Sie eine verantwortungsvolle Position mit Zukunft.

Kurz und knapp: Digital Leadership

Beim Digital Leadership geht es um einen speziellen Führungsansatz, um Mitarbeiter durch die schwierige Phase der digitalen Transformation zu führen. Dazu bedienen sich die Digital Leader vor allem großer Datenmengen sowie digitaler Werkzeuge. Geführt wird in der Regel sehr kooperativ und mit großer Partizipation aller Teammitglieder.

weitere Artikel zum Thema

Um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, verwenden wir auf unserer Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website comcave.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.